Übun­gen für den per­fek­ten Bauch

In Touch (Germany) - - Sixpacks Der Woche - (KB)

Au­ßer­dem ver­rät sie: „Ich ge­he täg­lich aufs Lauf­band, ma­che Yo­ga und Pi­la­tes.“Zu­sätz­lich trifft sie sich vier- bis fünf­mal pro Wo­che mit ih­rem Per­so­nal Coach Cul­ly Smol­ler. „Es ist nun mal nicht ein­fach, so aus­zu­se­hen“, gibt sie zu. Da dürf­te Bel­las Mo­del-kol­le­gin Jo­se­phi­ne Skri­ver ihr recht ge­ben. Denn auch die 23-Jäh­ri­ge quält sich für den gro­ßen Traum vom Vic­to­ria’s-se­cret-job. Da­für hält sie nicht nur stren­ge Di­ät, son­dern check­te jetzt so­gar ex­tra ins „Dog­pound“-boot­camp ein. „Das ist echt an­stren­gend. An ei­nem Tag ist Bo­xen an­ge­sagt, am nächs­ten Han­tel­trai­ning und dann wie­der Fit­ness mit dei­nem ei­ge­nen Kör­per­ge­wicht. Ich mag es ab­wechs­lungs­reich und hät­te kei­ne Lust, je­den Tag ins Fit­ness­stu­dio zu ge­hen und das glei­che Trai­nings­pro­gramm zu ab­sol­vie­ren“, ver­rät sie. Ähn­lich dis­zi­pli­niert trai­niert auch Kar­lie Kloss. Doch für das Top­mo­del steht vor al­lem ei­ne ge­sun­de Er­näh­rung an ers­ter Stel­le. Kar­lie ach­tet pe­ni­bel dar­auf, Ka­lo­ri­en­bom­ben aus

ih­rem Spei­se­plan zu strei­chen. „Ich es­se sehr ge­sund, weil ich mich dann bes­ser füh­le, ei­nen fla­chen Bauch und mehr En­er­gie ha­be“, ver­rät die Blon­di­ne. Für „Li­fes­um“-er­näh­rungs­ex­per­tin Fri­da Har­ju ge­nau der rich­ti­ge Weg! Der Food­pro­fi ver­rät ge­gen­über In­touch: „Für ei­nen fla­chen Bauch soll­te man sehr viel stil­les Was­ser trin­ken, pro­bio­ti­schen Jo­ghurt und je­de Men­ge Bal­last­stof­fe es­sen. Salz und zu viel Obst soll­ten au­ßer­dem ta­bu sein.“Au­ßer­dem emp­fiehlt die Ex­per­tin aus­rei­chend Schlaf, grü­nes Ge­mü­se wie Spi­nat und das Su­per­food Chia-sa­men. Doch von ge­sun­der Er­näh­rung al­lein wächst na­tür­lich noch kein Six­pack. Des­halb hat In­touch ex­tra von StarTrai­ne­rin Kay­la It­si­nes ei­nen in­ten­si­ven Trai­nings­plan für ei­nen kna­cki­gen Bauch er­stel­len las­sen. Al­les, was man da­für braucht: Dis­zi­plin, um den in­ne­ren Schwei­ne­hund zu über­win­den. „Wenn du Er­fol­ge se­hen willst, musst du dir wirk­lich in den Hin­tern tre­ten“, rät Kay­la.

Mit­hil­fe der Bauch­mus­keln Kopf, Schul­tern und Ober­kör­per he­ben, so­dass die Hän­de die Fuß­spit­zen be­rüh­ren. Die obe­ren Bauch­mus­keln an­span­nen und den Kör­per wie­der in die aus­gangs­po­si­ti­on brin­gen. Toe Taps auf den Rü­cken le­gen und die ar­me nach hin­ten über den Kopf stre­cken. Die Bei­ne lang­sam an­he­ben und mit den Hüf­ten ei­nen 90-grad-win­kel bil­den. Si­de Taps auf den Rü­cken le­gen und die ar­me am Kör­per las­sen. Die Knie beu­gen und die Fü­ße auf­stel­len, so­dass ein 90-grad-win­kel ge­bil­det wird. Kopf dre­hen und Schul­tern lang­sam he­ben – dann zur Sei­te dre­hen und den lin­ken Knö­chel mit der lin­ken Hand be­rüh­ren, oh­ne die Hüf­te zu be­we­gen. Zu­rück in die aus­gangs­po­si­ti­on ge­hen und die Übung mit der an­de­ren Kör­per­sei­te wie­der­ho­len. Strai­ght Leg Sit-up + Twist auf den Rü­cken le­gen und die Bei­ne stre­cken – dann die Hän­de hin­ter den Oh­ren plat­zie­ren. Mit­hil­fe der Bauch­mus­keln lang­sam Kopf, Schul­tern und Ober­kör­per an­he­ben. Dann den rech­ten arm ne­ben dem lin­ken Bein po­si­tio­nie­ren. Den arm wie­der lang­sam zu­rück­neh­men, Ober­kör­per auf den Bo­den le­gen und die Hän­de hin­ter die Oh­ren. Die glei­che Übung nun mit dem lin­ken arm wie­der­ho­len.

Ab Bi­kes auf den Rü­cken le­gen, die Bei­ne stre­cken und leicht an­he­ben. Das rech­te Bein zur Brust zie­hen – dann den Ober­kör­per dre­hen, so­dass der lin­ke El­len­bo­gen das rech­te Knie trifft. Nun die Übung mit der an­de­ren Kör­per­sei­te wie­der­ho­len. Kay­la it­si­nes (25) „Fit­ness ist mei­ne Lei­den­schaft“, schwärmt die aus­tra­li­sche Star-trai­ne­rin Kay­la. Für In­touch hat die 25-Jäh­ri­ge ex­tra ein ef­fek­ti­ves Bauch­work­out zu­sam­men­ge­stellt. Weigh­ted Bent Leg Jack­kni­fes auf den Rü­cken le­gen und mit bei­den Hän­den ei­ne Han­tel über dem Kopf hal­ten. Fü­ße zu­sam­men­hal­ten, Bauch­mus­keln an­span­nen und Knie zur Brust zie­hen. gleich­zei­tig die Han­tel zu den Kni­en zie­hen und Kopf, Schul­tern und Ober­kör­per lang­sam an­he­ben. Kurz an­hal­ten und dann zu­rück in die aus­gangs­po­si­ti­on ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.