Sa­mu-ha­ber-spe­cial

In Touch (Germany) - - Letzte Worte -

„Ich bin ein biss­chen schwanz­los. In Finn­land sa­gen wir schwanz­los, wenn der ei­ne hund kei­ne chan­ce ge­gen den an­de­ren hund hat. Al­so ich bin ein biss­chen schwanz­los, weil die Fan­tas sind su­per-fa­mous in der Schweiz. So ich bin li­ke ein un­der­dog hier in die­ser Batt­le-si­tua­ti­on.“Was er da­mit sa­gen will: Sa­mu glaubt nach dem Auf­tritt ei­ner Schwei­zer Kan­di­da­tin, ge­gen die Fan­tas­ti­schen Vier kei­ne Chan­ce zu ha­ben, weil sie in ih­rer Hei­mat be­rühmt sind und er nicht. „Der Bär pisst nie drei­mal in glei­chen Busch.“Was er da­mit sa­gen will: Nach­dem die Fan­tas­ti­schen Vier schon zwei­mal bei „The Voice of Ger­ma­ny“ge­won­nen ha­ben, glaubt Sa­mu, dass er nun end­lich grö­ße­re Chan­cen auf den Sieg hat. Schließ­lich ge­winnt kei­ner drei­mal in Fol­ge. „Ich bin ein su­per Schla­ger-fan. Mein größ­ter Traum ist, ei­nen Tag in die­sem Mu­schi­kan­ten­stadl zu sein.“Was er da­mit sa­gen will: Sa­mu ist gern be­reit da­zu, sei­ne Kan­di­da­ten Schla­ger sin­gen zu las­sen, und möch­te of­fen­bar selbst gern mal im „Mu­si­kan­ten­stadl“auf­tre­ten. „Ent­schul­di­gung, aber das war ein biss­chen zu gro­ße Mind­fuck.“Was er da­mit sa­gen will: Gro­ßes Kom­pli­ment!

Bei „The Voice of Ger­ma­ny“haut der Pu­bli­kums-lieb­ling ei­nen Spruch nach dem nächs­ten raus – na­tür­lich in sei­nem ty­pi­schen Deng­lisch-fin­nisch-mix. In­touch über­setzt …

Sa­mu Ha­ber (40)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.