la­dy gaga & co.

Die Us-stars sind scho­ckiert: Ame­ri­ka hat Do­nald Trump zum neu­en Prä­si­den­ten ge­wählt. Jetzt wird pro­tes­tiert!

In Touch (Germany) - - Inhalt No. 47 - (SH)

Al­le ge­gen Prä­si­dent Trump! Die Stars schie­ben Wahl-frust

De­ar Mr. Pre­si­dent …“La­dy Gaga und Co. ha­ben Do­nald Trump, der letz­te Wo­che zum Usprä­si­den­ten ge­wählt wur­de, so ei­ni­ges zu sa­gen. Denn der Aus­gang der Wahl hat sie scho­ckiert – ha­ben sie sich doch vor­her mit ver­ein­ten Kräf­ten für die De­mo­kra­tin Hil­la­ry Cl­in­ton ein­ge­setzt. Ver­ge­bens. Jetzt sind die Pro­mis am Wei­nen, Schimp­fen und Pro­tes­tie­ren. Und ma­chen ih­rem Är­ger auf Twit­ter und Co. mäch­tig Luft. Das bes­te Bei­spiel da­für: La­dy Gaga. Erst wur­de sie wei­nend im Back­s­tage-be­reich von Hil­la­rys Wahl­par­ty ge­se­hen. Dann mach­te die Pop­di­va bei ei­ner De­mo vorm Trump-to­wer in New York or­dent­lich Kra­wall.

la­dy Gaga (30) In New York schloss sich die Popqueen ei­nem Trump-pro­test-zug an. Auf ih­rem Shirt trägt La­dy Gaga ei­ne kla­re Bot­schaft: „Lo­ve trumps Ha­te“, al­so „Lie­be ist stär­ker als Hass“.

oli­via Wil­de (32) „Ich ver­ste­cke mich im Kel­ler, um den Schock zu ver­ar­bei­ten“, schreibt die „Mea­dow­land“-darstel­le­rin un­ter dem Hash­tag „not­my­pre­si­dent“.

Ma­don­na (58) Ihr An­ge­bot „Wenn ihr Hil­la­ry wählt, ge­be ich euch ei­nen Blo­wjob“hat nichts ge­bracht – des­halb pro­tes­tiert der Pop­star bei ei­nem spon­ta­nen Mi­ni-kon­zert in New York.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.