AN­GE­LI­NA HE­GER & LEO­NARD FREI­ER

Nach der Tren­nung: Jetzt es­ka­liert der Streit!

In Touch (Germany) - - Inhalt No. 49 - (BM)

Es wa­ren DIE News der letz­ten Wo­che: An­ge­li­na He­ger und Leo­nard Frei­er ha­ben sich ge­trennt! Nach­dem sie ihn nachts bei der Mut­ter sei­ner Toch­ter Au­ro­ra auf­ge­sucht hat­te, warf sie ihm vor, un­treu ge­we­sen zu sein – und mach­te Schluss. Er stritt ei­ne mög­li­che Af­fä­re ab. Jetzt kommt her­aus: Es ist al­les noch viel dra­ma­ti­scher als bis­lang an­ge­nom­men. So­gar die Po­li­zei muss­te an­rü­cken, als der Streit es­ka­lier­te. Was war pas­siert? Als In­touch An­ge­li­na He­ger er­reicht, sagt die ehe­ma­li­ge „Ba­che­lor“kan­di­da­tin: „Ich bin sehr, sehr trau­rig.“Und schil­dert, was in der be­sag­ten Nacht ih­rer Mei­nung nach ge­sche­hen sein soll: „Wir ka­men am Tag zu­vor ge­mein­sam aus Dis­ney­land in Pa­ris zu­rück. An dem Abend sag­te Leo­nard dann, er wol­le noch zum Sport. Da­nach traf er sich noch mit ei­nem Freund, woll­te an­schlie­ßend zu mir kom­men. Als er sich dann nicht mehr mel­de­te und sein Han­dy aus war, mach­te ich mir Sor­gen. Um zwei Uhr nachts ging ich auf die Su­che nach ihm.“Die führt An­ge­li­na an den Rand von Berlin, wo Leo­nards Ex mit der ge­mein­sa­men Toch­ter lebt. „Ich ent­deck­te erst Leo­nards Au­to, spä­ter sah ich ihn auch durchs Fens­ter. Na­tür­lich wur­de ich sau­er, da er mich of­fen­sicht­lich an­ge­lo­gen hat­te.“An­ge­li­na will ei­ne Er­klä­rung von ihm, klin­gelt mit­ten in der Nacht. Leo­nards Ex öff­net. Gleich­zei­tig wird die ge­mein­sa­me, 22 Mo­na­te al­te Toch­ter wach und be­ginnt zu wei­nen. Als de­ren Mut­ter An­ge­li­na er­blickt, drückt sie die Haus­tür zu. Für An­ge­li­na ein Un­ding: „Er hat­te noch nicht mal den Arsch in der Ho­se, mit mir zu re­den. Statt­des­sen hat er mir die Tür vor der Na­se zu­ge­schla­gen.“Doch es kommt noch schlim­mer. Plötz­lich rückt die Po­li­zei an, ver­sucht die 24-Jäh­ri­ge, die in Trä­nen auf­ge­löst ist, zu be­ru­hi­gen. „Das Gan­ze ist ei­ne ein­zi­ge Un­ver­schämt­heit. In der Nacht kam dann auch kei­ne Nach­richt, kein An­ruf. Bis heu­te drückt er sich um ein klä­ren­des Ge­spräch. Ich bin ver­letzt und ent­täuscht“, so An­ge­li­na. Schon in den vor­he­ri­gen Wo­chen hat­te An­ge­li­na den Ein­druck, dass Leo­nard im­mer öf­ter mit an­de­ren te­le­fo­nier­te und sich ei­gen­ar­tig ver­hielt.

Sie ha­be von An­fang an den Ver­dacht ge­habt, dass da et­was nicht stimm­te, er­zählt An­ge­li­na im Ge­spräch mit In­touch. Dass sie ihn schließ­lich mit­ten in der Nacht bei sei­ner ehe­ma­li­gen Part­ne­rin an­ge­trof­fen ha­be, sei für sie die end­gül­ti­ge Be­stä­ti­gung ge­we­sen. Leo­nard hin­ge­gen sieht die Sa­che ganz an­ders. Er sei nicht – wie von An­ge­li­na be­haup­tet – un­treu ge­we­sen. Im Ge­spräch mit In­touch räumt er ein: „Ja, ich hät­te ihr Be­scheid ge­ben müs­sen, dass ich bei der Mut­ter mei­ner Toch­ter bin. Aber ich woll­te des­halb nicht schon wie­der Dis­kus­sio­nen mit An­ge­li­na ha­ben. Das war im Nach­hin­ein falsch.“Ei­ne mög­li­che Af­fä­re mit sei­ner Ex be­strei­tet er je­doch: „Mei­ne Toch­ter ist das Wich­tigs­te in mei­nem Le­ben. Und dass ich mich mit mei­ner Ex nach wie vor gut ver­ste­he, ist ein Glücks­fall. Wenn An­ge­li­na das nicht ein­sieht, ist das trau­rig.“In der Op­fer­rol­le sieht er An­ge­li­na nicht. „Sie kam da nachts an, hat ge­klin­gelt, ge­gen die Tür ge­trom­melt und mei­ne klei­ne Toch­ter, de­ren Mut­ter und mich auf­ge­weckt. Ich schlief auf der Couch und be­kam plötz­lich den Ra­dau mit. Da war ich to­tal per­plex. Als Au­ro­ras Mut­ter die Tür schlie­ßen woll­te, ver­such­te An­ge­li­na das zu ver­hin­dern. Ich woll­te die Si­tua­ti­on un­ter Kon­trol­le brin­gen. An­ge­li­na hat to­tal ran­da­liert. Da war es das Bes­te, die Tür zu schlie­ßen.“An­schlie­ßend ha­be er ihr – an­ders als von An­ge­li­na be­haup­tet – auch ein klä­ren­des Ge­spräch an­ge­bo­ten. Für ih­re Wut hat Leo­nard über­haupt

kein Ver­ständ­nis: „An­ge­li­na hat das mit uns ka­putt ge­macht. Ich ha­be ei­ne Toch­ter, ja. Und die hat auch ei­ne Mut­ter. Aber auf kei­ne der bei­den braucht sie ei­fer­süch­tig zu sein. Da sie das nicht be­grif­fen hat, kam es im­mer wie­der zu Pro­ble­men.“Har­te Vor­wür­fe, die das Mo­del nicht auf sich sit­zen las­sen will. „Wenn ich all das sa­gen wür­de, was ich weiß, sä­he es an­ders aus. Sa­gen wir mal so: War ich un­ehr­lich? War ich un­zu­ver­läs­sig? War ich schein­hei­lig? Ich den­ke nicht.“ Und nun? Wer­den sich die bei­den wie­der ver­söh­nen? „Da­für müss­te er ja mal mit mir re­den – und nicht über mich. Aber da­für scheint Leo­nard nicht das Rück­grat zu ha­ben. Ich den­ke, kei­ne Frau wür­de so was mit­ma­chen…“, sagt An­ge­li­na. Leo­nard sieht das hin­ge­gen an­ders: „Ich ha­be ihr ja am Mor­gen nach un­se­rem Streit an­ge­bo­ten, dass wir bei­de uns zu­sam­men­set­zen und spre­chen, um das Miss­ver­ständ­nis aus der Welt zu schaf­fen. Aber sie ent­schied sich lei­der da­zu, lie­ber mit der Pres­se zu re­den an­statt mit mir. Scha­de.“Scheint, als soll­ten sich bei­de ein­fach mal zu­sam­men­set­zen.

Er hat mir mein Herz ge­bro­chen. Ich ha­be mich sehr in ihm ge­täuscht. Statt Reue zu zei­gen, ist er jetzt auch noch ag­gres­siv. An­ge­li­na He­ger

„Mei­ne Toch­ter ist mein Ein und Al­les. Sie steht im­mer an ers­ter Stel­le“, mach­te Leo­nard schon zu Be­ginn sei­ner Tv­kar­rie­re klar. Laut ihm hat­te An­ge­li­na da­mit ein Pro­blem. Hier kam es zum Po­li­zei-ein­satz, als Leo­nard in dem Haus sei­ner Ex am Ran­de von Berlin über­nach­te­te. Leo­nard über­nach­te­te bei sei­ner Ex Ist An­ge­li­na ei­fer­süch­tig auf sein Kind?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.