Sor­ry, Schlüp­pi ver­ges­sen …

In Touch (Germany) - - Gossip To Go -

Das wa­ren zu vie­le nack­te Tat­sa­chen! Mo­del Ch­ris­sy Tei­gen ließ bei den „Ame­ri­can Mu­sic Awards“in ih­rem hoch­ge­schlitz­ten Kleid ziiiiiiem­lich tief bli­cken – und ent­blöß­te mit­ten auf dem ro­ten Tep­pich ih­ren Scham­be­reich. Klar, dass die­ser of­fen­her­zi­ge Auf­tritt seit­her DAS Ge­sprächs­the­ma ist! „Oh­ne Un­ter­ho­sen – Ch­ris­sy Tei­gen, war­um bist du kei­ne La­dy mehr?“, schreibt bei­spiels­wei­se ein Fan ent­setzt im Netz. Für Ch­ris­sy ein Grund, auf char­man­te und hu­mor­vol­le Wei­se Scha­dens­be­gren­zung via Ins­ta­gram zu be­trei­ben: „Ich ent­schul­di­ge mich bei je­dem, der men­tal oder kör­per­lich von mei­ner Mu­mu ge­schä­digt wur­de. Das Kleid ist von You­sef Ak­bar, die Schu­he von Ds­qua­red und die La­ser­haa­rent­fer­nung von Sev­la­ser Aes­t­he­tics“, so die Be­au­ty. Und auch ihr Ehe­mann, Sän­ger John Le­gend, sieht die Sa­che lo­cker. „Da hat der Fo­to­graf die per­fek­te Per­spek­ti­ve er­wischt.“

Mit ei­nem wit­zi­gen Post ent­schul­dig­te sich Ch­ris­sy bei den Fans.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.