gi­gi ha­did So rüh­rend küm­mert sich das Mo­del um Freun­din Tay­lor Swift

Gu­te Freun­de kann nie­mand tren­nen: Das Mo­del hilft Mu­si­ke­rin Tay­lor Swift durch ei­ne per­sön­li­che Kri­se …

In Touch (Germany) - - News - (MB)

Wo ist sie denn nur? Seit Mo­na­ten ist Sän­ge­rin Tay­lor Swift von der Bild­flä­che ver­schwun­den. Das letz­te Mal zeig­te sich der Pop­star of­fi­zi­ell bei ei­nem Pre­su­per­bowl­kon­zert im Fe­bru­ar, seit­her hat sie sich in ih­rem New Yor­ker Apart­ment ver­schanzt. An­geb­lich, weil ihr der Me­di­en­rum­mel nach der Tren­nung von „Thor“­schau­spie­ler Tom Hidd­les­ton too much wur­de. „Tay­lor hat sich be­wusst für ei­ne Auszeit ent­schie­den. Sie hat­te das Ge­fühl, die Kon­trol­le über ihr Le­ben zu ver­lie­ren“, ver­rät ein Be­kann­ter. Gut, dass sie in die­ser schwie­ri­gen Zeit ei­ne ech­te Freun­din an ih­rer Sei­te hat – Mo­del Gi­gi Ha­did. Denn wäh­rend sich Tay­lor ein­igelt und nicht mehr vor die Tür traut, sorgt Gi­gi da­für, dass sie al­les be­kommt, was ihr Le­ben leich­ter macht. Re­gel­mä­ßig stat­tet sie Tay­lor Be­su­che ab und ver­an­lasst, dass der Mu­si­ke­rin al­les ge­lie­fert wird, was sie braucht – egal ob Es­sen, Klei­dung oder so­gar Mö­bel. „Es ist okay, wenn man Zeit für sich braucht. Ich bin im­mer für sie da“, erklärt die 22­Jäh­ri­ge ver­ständ­nis­voll. Klar, dass die „Bad Blood“­sän­ge­rin so viel Zu­nei­gung sehr zu schät­zen weiß: „Wenn ich ei­nen Rat brau­che, fra­ge ich im­mer zu­erst Gi­gi.“

Tay­lor swift (27) Es wur­de ihr zu viel: Um dem Star-rum­mel zu ent­kom­men, ist die Sän­ge­rin un­ter­ge­taucht. Ihr Plan: zu­rück zu sich selbst fin­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.