Kar­rie­re-aus

In Touch (Germany) - - People -

Von sei­nem Hol­ly­wood­ruhm kann sich „Hou­se of Cards“­star Ke­vin Spacey of­fi­zi­ell ver­ab­schie­den! Der Grund: Dem Se­ri­en­star wird mehr­fa­che se­xu­el­le Be­läs­ti­gung vor­ge­wor­fen – von zahl­rei­chen Män­nern aus der Bran­che. So be­schreibt Schau­spie­ler Rob Ca­va­zos: „Es brauch­te nur ei­nen jun­gen Mann un­ter 30, und Herr Spacey fühl­te sich frei, uns an­zu­fas­sen – mich so­gar zwei­mal. Kei­ner war so öf­fent­lich und dreist wie er.“Mitt­ler­wei­le er­mit­telt so­gar Scot­land Yard ge­gen ihn und we­gen Flucht­ge­fahr wur­de sein Rei­se­pass ein­ge­zo­gen. Kein Wun­der, dass Net­flix bei so ei­nem Skan­dal schon re­agiert hat: Der „Frank Un­der­wood“­prot­ago­nist wur­de bei „Hou­se of Cards“raus­ge­schmis­sen und die Dreh­ar­bei­ten zu der sechs­ten Staf­fel vor­läu­fig ein­ge­stellt. Und Ke­vin? Der be­gibt sich im­mer­hin jetzt in The­ra­pie und er­klärt sich auf Twit­ter: „Ich schul­de ei­ne auf­rich­ti­ge Ent­schul­di­gung für mein im höchs­ten Maß un­pas­sen­des Ver­hal­ten. Au­ßer­dem möch­te ich mich of­fi­zi­ell ou­ten und fort­an öf­fent­lich als schwu­ler Mann le­ben.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.