Vier Mus­ter­re­gio­nen für Bio­ver­mark­tung ge­sucht

Ipf- und Jagst-Zeitung - - WIR IM SÜDEN -

(lsw) - Land­wirt­schafts­mi­nis­ter Pe­ter Hauk (CDU) will die Ver­mark­tung von Bio­le­bens­mit­teln stär­ker un­ter­stüt­zen. Da­zu sol­len zu­nächst vier Mus­ter­re­gio­nen ge­schaf­fen wer­den, wie Hauk der Deut­schen Pres­se-Agen­tur sag­te. Da­für sei­en gu­te Kon­zep­te not­wen­dig, die pass­ge­nau auf die Re­gi­on aus­ge­rich­tet sei­en und gu­te Ide­en für ei­ne Wei­ter­ent­wick­lung des öko­lo­gi­schen An­baus lie­fer­ten. Die Aus­schrei­bung für das Pro­jekt lau­fe An­fang Au­gust an. Es sei ei­ne Bio­mus­ter­re­gi­on pro Re­gie­rungs­be­zirk ge­plant. Sie sol­len An­fang 2018 an den Start ge­hen. Die Nach­fra­ge nach re­gio­na­len Bio­le­bens­mit­teln stei­ge seit Jah­ren. Die Ver­brau­cher sei­en be­reit, mehr Geld aus­zu­ge­ben. Vie­le Bio­pro­du­zen­ten sei­en klei­ne­re Be­trie­be, die Hil­fe­stel­lung bräuch­ten. Hauk sag­te wei­ter, es ge­he um die Stär­kung des öko­lo­gi­schen Land­baus in der Pro­duk­ti­on so­wie die dar­an an­schlie­ßen­de Ver­ar­bei­tung und Ver­mark­tung der Le­bens­mit­tel in den Re­gio­nen. Dies sol­le bes­ser ko­or­di­niert wer­den. Ziel sei ei­ne brei­te Ver­net­zung al­ler Be­tei­lig­ten. Im Land gibt es nach An­ga­ben des Mi­nis­te­ri­ums rund 6700 Be­trie­be, die Bio­le­bens­mit­tel er­zeu­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.