Neue Plan­stel­le für Maa­ßen

Ipf- und Jagst-Zeitung - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND . -

(AFP) - Für den Wech­sel des bis­he­ri­gen Ver­fas­sungs­schutz-Chefs Hans-Ge­org Maa­ßen ins Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um muss ei­ne zu­sätz­li­che Stel­le für ei­nen Ab­tei­lungs­lei­ter ge­schaf­fen wer­den. Das geht ei­nem Be­richt der „Bild“-Zei­tung zu­fol­ge aus ei­ner Vor­la­ge des Mi­nis­te­ri­ums für den Haus­halts­aus­schuss des Bun­des­ta­ges her­vor. Dem­nach sind al­le Ab­tei­lungs­lei­ter-Stel­len be­reits mit Stel­len­in­ha­bern be­legt. Für Maa­ßens zu­sätz­li­che Plan­stel­le be­ste­he aber zu­gleich „ein un­ab­weis­ba­rer und auf an­de­re Wei­se nicht zu be­frie­di­gen­der Be­darf“, schreibt das Fi­nanz­mi­nis­te­ri­um dem Be­richt zu­fol­ge. Das In­nen­mi­nis­te­ri­um wol­le zur Fi­nan­zie­rung des neu­en Pos­tens zwei der­zeit nicht be­setz­te Stel­len der Be­sol­dungs­grup­pen B6 und A6 strei­chen. Maa­ßen muss nach um­strit­te­nen Äu­ße­run­gen zu rech­ten Aus­schrei­tun­gen in Chem­nitz als Son­der­be­ra­ter für eu­ro­päi­sche und in­ter­na­tio­na­le Fra­gen ins In­nen­mi­nis­te­ri­um wech­seln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.