Prak­ti­sche Hel­fer

iPhone & iPad Life - - IOS & APPS - Hol­ger Sparr

PDFs sind ex­trem prak­tisch und las­sen sich auch un­ter iOS von fast je­der App di­rekt er­zeu­gen.

Wenn ich je­man­dem Do­ku­men­te schi­cken möch­te und nicht will, dass er sie än­dern kann, nut­ze ich PDFs und be­kom­me sie auch selbst oft ge­schickt. Of­fen ge­stan­den reicht mir dann in 90 Pro­zent al­ler Fäl­le das, was das Sys­tem schon selbst an Mög­lich­kei­ten mit­bringt, und ich se­he mir Do­ku­men­te in Mail oder Sa­fa­ri an. Be­die­nungs­an­lei­tun­gen samm­le ich gern in iBooks, denn nur zum Le­sen muss man sich wirk­lich kei­ne zu­sätz­li­che App in­stal­lie­ren. Aber auch nach Grün­den für die Be­ar­bei­tung muss man letzt­lich nicht lan­ge su­chen: So las­sen sich mehr­spra­chi­ge An­lei­tun­gen deut­lich über­sicht­li­cher und platz­spa­ren­der ge­stal­ten, wenn über­zäh­li­ge Sei­ten ein­fach ge­löscht wer­den. Und man be­kommt auch mal Do­ku­men­te mit der Bit­te um Kom­men­ta­re ge­schickt. Für sol­che Auf­ga­ben neh­me ich schon seit ge­rau­mer Zeit PDF Ex­pert, das trotz sei­ner Fä­hig­kei­ten an­ge­nehm ein­fach zu be­die­nen und über­sicht­lich ist. Wenn es al­ler­dings dar­um geht, sich mit al­ler­lei Ser­vern zu ver­bin­den, grei­fe ich im­mer noch gern und oft zu Goodre­a­der – trotz des­sen sper­ri­ger Be­die­nung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.