Ikea Place

iPhone & iPad Life - - IOS & APPS -

Ei­ne der si­cher­lich sinn­volls­ten An­wen­dun­gen von „AR“für die ei­ge­nen vier Wän­de hat, na­tür­lich, Ikea am Start. Stel­len Sie sich ein­fach mit Ih­rem iPho­ne in den Raum, den Sie mit neu­en Mö­beln aus­stat­ten möch­ten. Nach ei­nem kur­zen Ka­me­ra­schwenk, der da­zu dient den Raum zu er­fas­sen, kön­nen Sie los­le­gen. Wäh­len Sie Pro­duk­te aus dem Ike­aKa­ta­log und die­se wer­den au­to­ma­tisch in (un­ge­fäh­rer) Ori­gi­nal­grö­ße auf dem Bild­schirm ein­ge­blen­det. Sie kön­nen sie durch Ver­schie­ben mit dem Fin­ger frei im Raum plat­zie­ren und am rich­ti­gen Ort fal­len las­sen. Egal, wo­hin Sie das iPho­ne zwi­schen­zeit­lich schwen­ken – das Sys­tem merkt sich, wo wel­che Mö­bel hin­ge­hö­ren. So kön­nen Sie nach kur­zer Zeit ei­nen halb-vir­tu­el­len Rund­gang durch das neu ein­ge­rich­te­te Zim­mer ma­chen, noch be­vor Sie über ei­ne ein­zi­ge feh­len­de Schrau­be ge­flucht ha­ben. Ent­wick­ler: In­ter Ikea Sys­tems Preis: kos­ten­frei

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.