DIE GE­NE­RA­TI­ON Z

Karibik - - Tendenzen - TEXT VERÓNICA DE SAN­TIA­GO

Die Tech­no­lo­gie ent­wi­ckelt sich täg­lich wei­ter, und es heißt, dass sie die Zu­kunft der Tou­ris­mus­bran­che sein wird. Welt­weit stel­len sich die dies­be­zo­ge­nen Sek­to­ren und Un­ter­neh­men auf die neu­en Tech­no­lo­gi­en ein, aber ei­ni­ge Märk­te wie Latein­ame­ri­ka sind noch weit da­von ent­fernt, dies zu er­rei­chen. Die Ten­denz ist die Ein­stel­lung auf das Er­fas­sen ei­ner Ziel­grup­pe, die al­lein auf die­sem Kon­ti­nent über 200 Mil­lio­nen Men­schen be­trägt, die ers­te Ge­ne­ra­ti­on, die un­ter dem Schirm der Tech­no­lo­gie, des In­ter­net und der so­zia­len Net­ze auf­ge­wach­sen ist. Wenn wir die­se Grup­pe wei­ter un­ter­tei­len, fin­den wir die Ge­ne­ra­ti­on Z, die Ju­gend­li­chen, die ab 1994 ge­bo­ren wur­den und ih­re ei­ge­nen und neu­en Wer­te und ei­ne an­de­re Wei­se ha­ben, das Le­ben zu ver­ste­hen. In Latein­ame­ri­ka ge­hört 35% der Be­völ­ke­rung die­ser Grup­pe an, was auf Mil­lio­nen po­ten­zi­el­ler Rei­sen­der schlie­ßen lässt, Mil­lio­nen von Kun­den für den Tou­ris­mus­sek­tor, und dies be­deu­tet lang­fris­tig ei­ne gro­ße Chan­ce für die Un­ter­neh­men. Es ist aber ge­ra­de Latein­ame­ri­ka, wo die ge­rings­ten Ver­käu­fe von Rei­sen über mo­bi­le Ge­rä­te re­gis­triert wor­den sind (nur $1,5 Mil­lio­nen Dol­lar nach An­ga­ben von Eu­ro­mo­ni­tor In­ter­na­cio­nal). Das ist auf das feh­len­de Ver­trau­en in die Trans­ak­tio­nen zu­rück­zu­füh­ren und auf die Si­cher­heit, die in der Re­gi­on der off­line Kauf in Rei­se­bü­ros be­deu­tet. Ge­gen­wär­tig ist der Kauf von Rei­sen über Smart­pho­nes auf Last-mi­nu­te­an­ge­bo­te kon­zen­triert, aber die Ten­denz ist die Schaf­fung von per­so­nen­be­zo­ge­nen An­ge­bo­ten, was es er­mög­licht, dass der Kauf von je­dem Ort aus und in je­dem Mo­ment vom Mo­bil­te­le­fon aus ge­tä­tigt wer­den kann. Die Aus­wahl ei­nes Rei­se­ziels oder Pro­dukts von­sei­ten der di­gi­ta­len Ge­ne­ra­ti­on wird über den Preis und die Mo­ti­vie­rung er­fol­gen, die­se Rei­se zu un­ter­neh­men oder die­sen Ser­vice un­ter Ver­trag zu neh­men, aber vor al­lem un­ter dem Ein­fluss der on­line Kom­men­ta­re. Der von Eu­ro­mo­ni­tor In­ter­na­cio­nal er­ar­bei­te­te Be­richt über die Ten­den­zen von WTM La­tin Ame­ri­ca be­sagt: «Al­le Rei­se­un­ter­neh­men müs­sen sich in mo­bi­le As­sis­ten­ten für ih­re Kun­den ver­wan­deln».

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.