Trin­ken wir aus­rei­chend?

Die Flüs­sig­keits­zu­fuhr ist ein wich­ti­ger Fak­tor in­ner­halb der Er­näh­rung und der Ge­sund­er­hal­tung, ganz be­son­ders wenn wir vor­ha­ben auf Rei­sen zu

Karibik - - Inhalt - TEXT DR. MSC. JULIO CÉSAR GINARTE SUÁREZ FOTOS ARCHIV VON EX­CE­LEN­CI­AS

In­ner­halb ei­ner ge­sun­den Di­ät darf nie­mals das Was­ser feh­len. Die­ses Ele­ment ist grund­le­gend für das nor­ma­le Wachs­tum und die Ent­wick­lung al­ler le­ben­der Ar­ten (Pflan­zen, Tie­re und Men­schen). Des­halb brau­chen wir ei­ne zu­frie­den stel­len­de Was­ser­zu­fuhr, d.h. in aus­rei­chen­der Men­ge und auf ge­sun­de und leicht zu­gäng­li­che Wei­se, so­wohl zum Trin­ken als auch für die Pro­duk­ti­on und Zubereitung von Nah­rungs­mit­teln.

Was die Was­ser­auf­nah­me be­trifft, so emp­feh­len die Ex­per­ten ei­ne Men­ge von 2 bis 2,5 L Was­ser oder ei­ner an­de­ren Flüs­sig­keit pro Tag, was uns hel­fen wird, den Was­ser­haus­halt zu sta­bi­li­sie­ren, die Kör­per­tem­pe­ra­tur zu re­geln und die nor­ma­le Funk­ti­ons­wei­se der Or­ga­ne und Ge­we­be auf­recht zu er­hal­ten.

Wenn wir nun aber vor­ha­ben, zu rei­sen, sei es ei­ne Ge­schäfts- oder ei­ne Ur­laubs­rei­se, müs­sen wir be­son­ders auf­merk­sam sein, denn im

All­ge­mei­nen sind wir in die­ser Zeit mit mehr Din­gen be­schäf­tigt als nor­ma­ler­wei­se. Wir müs­sen die Rei­se­rou­te or­ga­ni­sie­ren, uns um die Fa­mi­lie und Freun­de küm­mern, Sport trei­ben, im In­ter­net sur­fen, um Fotos hoch­zu­la­den, und noch vie­les mehr. Ge­ra­de des­halb ver­nach­läs­si­gen wir dann un­se­re Flüs­sig­keits­zu­fuhr, und auf­grund die­ses zu­sätz­li­chen Ver­lus­tes an Flüs­sig­keit kann es zu Ge­sund­heits­pro­ble­men kom­men.

Es heißt, dass ein Was­ser­de­fi­zit von 1 % des Kör­per­ge­wichts aus­rei­chend ist, um das kör­per­li­che und ko­gni­ti­ve Leis­tungs­ver­mö­gen so­wie die Wär­me­re­gu­lie­rung der Men­schen ein­zu­schrän­ken. Wenn die­ses De­fi­zit 2 % be­trägt, kön­nen zum vor­her Ge­sag­ten noch Kon­zen­tra­ti­ons­schwie­rig­kei­ten, Kopf­schmer­zen, Reiz­bar­keit, Ein­schlaf­pro­ble­me und die Ver­min­de­rung der Herz- und Kreis­lauf­funk­tio­nen hin­zu­kom­men.

Um all dies zu ver­mei­den, ist es al­so not­wen­dig, ei­ne Rei­he von Maß­nah­men zu er­fül­len, die uns hel­fen, wäh­rend die­ser Zeit ge­sund zu blei­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.