PEPIÁN (GUATEMALA)

Karibik - - Gastronomie -

ZU­TA­TEN

2 Pfund Rind­fleisch oder Huhn, 1 Chi­le Guaque, 1 Chi­li pa­sa, 2 Un­zen To­ma­til­lo, 2 Un­zen Se­sam­sa­men, 2 Un­zen grü­ne Pe­pi­to­ria, 1 Ba­na­nen­scha­le, 4 To­ma­ten, 1 mit­tel­gro­ße Zwie­bel, 2 Knob­lauch­ze­hen , 1 Bund Ko­ri­an­der, 1 Zimt­stan­ge, 1 Li­ter Was­ser, ½ Chayo­te, ½ Pfund grü­ne Boh­nen, ½ Pfund mit­tel­gro­ße Kar­tof­feln, Salz und Pfef­fer nach Ge­schmack.

ZUBEREITUNG

Das Fleisch mit dem Li­ter Was­ser in ei­nen Topf zum Ko­chen ge­ben. Be­vor es gar ist, das Ge­mü­se zum Ko­chen hin­zu­fü­gen. In ei­ner an­de­ren Pfan­ne Pa­pri­ka, To­ma­til­lo, To­ma­ten, Zwie­beln, Se­sam, Pe­pi­to­ria, Knob­lauch­ze­hen, Zimt­stan­ge und Ba­na­nen­scha­le leicht an­bra­ten. Nach­dem al­le Zu­ta­ten per­fekt ge­bräunt sind, wer­den sie mit et­was Brü­he, in der das Fleisch ge­kocht wur­de, ver­flüs­sigt. Die­se Flüs­sig­keit wird zu­sam­men mit dem Bün­del Ko­ri­an­der für et­wa 30 min zum Ko­chen und Ein­di­cken ge­bracht. Für ei­nen ro­ten Pepián soll­ten die Chi­li Guaque und die Ba­na­nen­scha­le weg­ge­las­sen wer­den. Fü­gen Sie statt des­sen mehr To­ma­ten, Achio­te und Chi­li­scho­ten hin­zu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.