EU-Au­ßen­gren­zen blei­ben für vie­le Dritt­staa­ten dicht

Ein­rei­sen aus den USA, Russ­land und Bra­si­li­en sind wei­ter­hin nicht mög­lich

Kieler Nachrichten - - POLITIK - VON DA­MIR FRAS

BRÜSSEL. Ame­ri­ka­ner und Rus­sen dür­fen we­gen der Co­ro­na-Pan­de­mie wei­ter­hin nur in Aus­nah­me­fäl­len in die EU ein­rei­sen. Die Bot­schaf­ter der EU-Staa­ten ver­stän­dig­ten sich in Brüssel dar­auf, die Au­ßen­gren­zen der Eu­ro­päi­schen Uni­on vom 1. Ju­li an für Ein­rei­sen aus le­dig­lich 15 Staa­ten zu öff­nen. Für die meis­ten Staa­ten al­so bleibt es bei Ein­schrän­kun­gen. Auch die Tür­kei steht nicht auf der Lis­te, die je­doch al­le 14 Ta­ge ak­tua­li­siert wer­den soll.

Nach An­ga­ben von EUDi­plo­ma­ten

sol­len von Mitt­woch an Ein­rei­sen aus Al­ge­ri­en, Aus­tra­li­en, Ka­na­da, Ge­or­gi­en, Ja­pan, Mon­te­ne­gro, Ma­rok­ko, Neu­see­land, Ruan­da, Ser­bi­en, Süd­ko­rea, Thai­land, Tu­ne­si­en und Uru­gu­ay wie­der oh­ne Ein­schrän­kun­gen mög­lich sein. Auch Chi­ne­sen sol­len ein­rei­sen dür­fen – vor­aus­ge­setzt, die Re­gie­rung in Pe­king er­laubt im Ge­gen­zug Eu­ro­pä­ern die Ein­rei­se nach Chi­na. Es wur­de er­war­tet, dass die Lis­te am Mon­tag­abend oder spä­tes­tens heu­te of­fi­zi­ell vor­ge­legt wird.

Da­ge­gen er­fül­len die USA,

Pas­sa­gie­re wer­den am Flug­ha­fen Pe­king kon­trol­liert. Chi­ne­sen sol­len wie­der Flug­zeu­ge in die EU be­stei­gen dür­fen.

Russ­land und Bra­si­li­en der­zeit nicht das wich­tigs­te Kri­te­ri­um für die Wie­der­ein­füh­rung der Rei­se­frei­heit. Die In­fek­ti­ons­ra­ten lie­gen auf 100 000 Ein­woh­ner ge­se­hen zum Teil er­heb­lich über dem EU-Durch­schnitt. Auch sei in die­sen Län­dern noch kein ab­neh­men­der Trend bei den In­fek­tio­nen fest­zu­stel­len, hieß es am Mon­tag in Brüssel.

Um die Co­ro­na­vi­rus-Pan­de­mie ein­zu­däm­men, hat­ten sich Mit­te März al­le EU-Staa­ten au­ßer Ir­land so­wie die Nicht-EU-Staa­ten Schweiz, Nor­we­gen, Liech­ten­stein und Is­land dar­auf ge­ei­nigt, nicht zwin­gend not­wen­di­ge Rei­sen in die EU zu­nächst zu ver­bie­ten.

Der Ein­rei­sestopp war mehr­fach ver­län­gert wor­den und gilt der­zeit bis En­de Ju­ni. Da­nach soll er nach und nach ge­lo­ckert wer­den. Die EUKom­mis­si­on leg­te in­zwi­schen Richt­li­ni­en da­für fest. Da­zu zählt ne­ben der In­fek­ti­ons­ra­te in den ein­zel­nen Län­dern auch die Prü­fung, wie ver­läss­lich Co­ro­naDa­ten aus den ein­zel­nen Staa­ten sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.