John Way­ne ver­liert sei­nen gu­ten Na­men

Re­ak­ti­on auf Ras­sis­mus: Flug­ha­fen soll nicht mehr wie die Wes­tern­le­gen­de hei­ßen, Mis­sis­sip­pi än­dert Staats­flag­ge

Kieler Nachrichten - - PANORAMA - VON UWE KÄDING

SANTA ANA. Film­le­gen­de John Way­ne hat sei­nen gu­ten Na­men ver­lo­ren: Der Flug­ha­fen im ka­li­for­ni­schen Santa Ana soll nicht mehr wie der Schau­spie­lers hei­ßen, der als Wes­tern­held Hol­ly­wood­ge­schich­te schrieb. De­mo­kra­ten im Kreis Oran­ge Coun­ty brach­ten ei­ne Re­so­lu­ti­on ein, Way­nes Sta­tue, Na­men und an­de­re Re­fe­ren­zen zu ent­fer­nen und dem Flug­ha­fen sei­nen al­ten Na­men zu­rück­zu­ge­ben: Oran­ge Coun­ty Air­port. Be­grün­dung: „Ras­sis­ti­sche und bor­nier­te State­ments“in ei­nem

In­ter­view, das der 1979 ver­stor­be­ne Way­ne acht Jah­re zu­vor ge­ge­ben hat­te. Way­ne hat­te vie­le Jah­re im Oran­ge Coun­ty ge­wohnt. In dem Re­so­lu­ti­ons­ent­wurf heißt es, die Initia­ti­ve, Way­ne vom So­ckel zu ho­len, sei Teil „ei­ner na­tio­na­len Be­we­gung, Sym­bo­le der Ideo­lo­gie ei­ner wei­ßen Vor­herr­schaft und Na­men zu ent­fer­nen und ame­ri­ka­ni­sche In­sti­tu­tio­nen um­zu­ge­stal­ten“.

Way­ne hat­te 1971 in ei­nem „Play­boy“-In­ter­view ge­sagt, er glau­be an die Über­le­gen­heit der Wei­ßen – „whi­te su­pre­ma­cy“– „bis die Schwar­zen bis zu ei­nem Punkt der Ver­ant­wort­lich­keit

er­zo­gen sind. Ich glau­be nicht dar­an, Au­to­ri­tät, Füh­rungs­po­si­tio­nen und Beur­tei­lun­gen an ver­ant­wor­tungs­lo­se Leu­te zu ge­ben.“Er be­für­wor­te Skla­ve­rei nicht, aber: „Ich füh­le kei­ne Schuld we­gen der Tat­sa­che, dass vor fünf oder zehn Ge­ne­ra­tio­nen die­se Leu­te Skla­ven wa­ren.“

Un­ter­des­sen hat Mis­sis­sip­pi als letz­ter US-Staat be­schlos­sen, die Kriegs­flag­ge der Kon­fö­de­rier­ten Staa­ten aus sei­ner of­fi­zi­el­len Flag­ge her­aus­zu­neh­men. Das Re­prä­sen­tan­ten­haus und der Se­nat von Mis­sis­sip­pi stimm­ten am Sonn­tag par­tei­über­grei­fend für die Än­de­rung. Ins­be­son­de­re nach dem Tod des Schwar­zen Ge­or­ge Floyd bei ei­nem bru­ta­len Po­li­zei­ein­satz im Mai hat­te sich die Wut der Men­schen ge­gen his­to­ri­sche Sym­bo­le der Un­ter­drü­ckung Schwar­zer ge­rich­tet. Da­zu ge­hör­ten ne­ben der Kon­fö­de­rier­ten­flag­ge auch Sta­tu­en von Süd­staa­ten­ge­ne­rä­len, die im Bür­ger­krieg das Recht auf Skla­ven­hal­tung ver­tei­digt hat­ten. Mis­sis­sip­pi hat zu 38 Pro­zent ei­ne schwar­ze Be­völ­ke­rung. Ei­ne Kom­mis­si­on soll nun ei­ne neue Flag­ge ge­stal­ten. Die­se soll die Wor­te „In God We Trust“be­inhal­ten.

FO­TO: DPA

John Way­ne in „Der letz­te Be­fehl“: Sei­ne Äu­ße­run­gen von 1971 schla­gen der­zeit ho­he Wel­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.