Ho­lun­der für den Frie­den pflan­zen

Landfrau - - LÄNDLICH WOHNEN -

Al­le lie­ben Ho­lun­der. Aus gu­tem Grund: In den kal­ten Mo­na­ten wärmt Ho­lun­der­blü­ten­tee die See­le, im Som­mer sind die Blü­ten als “Hu­go” in al­ler Mun­de, selbst dann noch, wenn am Busch schon die Bee­ren rei­fen. Weit ver­brei­tet war in Eu­ro­pa frü­her der Glau­be, dass ein „Hol­der­busch” in Haus­nä­he die Ho­fund Haus­geis­ter be­her­bergt und für Har­mo­nie und Frie­den sorgt. Ei­nen Ho­lun­der zu pflan­zen wä­re in so man­chen Nach­bar­schaf­ten ei­nen Ver­such wert, oder?

8ESSBARE SOMMERDEKO BAS­TELN

SO NETT UND SO EIN­FACH: 1. DEN DRAHT in der ge­wün­schen Län­ge zu­schnei­den und mit Bast um­wi­ckeln. 2. KRÄU­TER und Wie­sen­blu­men sam­meln und in klei­nen Bü­scheln zu­sam­men­fas­sen. In der Län­ge und Dich­te auf die Grö­ße des Draht­her­zes ab­stim­men. 2. MIT FLORISTENDRAHT die Bü­schel und Blü­ten am Draht­herz be­fes­ti­gen. Da­bei den Wi­ckel­draht nicht zu fest­zur­ren, da­mit die Kräu­ter her­aus­lös­bar blei­ben. 2. DE­KO­RIE­REN ne­ben dem Platz­set oder dem Tel­ler. Schon fer­tig. Eig­net sich für al­le ess­ba­ren Blü­ten und Kräu­ter.

sich eig­nen gut Be­son­ders tro­cken­heits­ver­träg­li­che Ros­ma­rin wie Kräu­ter weil sie Thy­mi­an, und rasch so nicht wel­ken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.