Fei­er­abend-ba­de­öl

LandGenuss - - Kräuterschätze -

Ein Bad mit die­sem duf­ten­den Öl kann beim Ent­span­nen hel­fen (La­ven­del), in­ner­lich be­ru­hi­gen (Da­va­na) und stim­mungs­auf­hel­lend wir­ken (Ber­ga­mot­te). Wa­chol­de­r­öl kann das Im­mun­sys­tem sti­mu­lie­ren, soll aber nicht wäh­rend der Schwan­ger­schaft ver­wen­det wer­den. Wild­ro­sen­öl wird aus den Ha­ge­but­ten­ker­nen ge­presst, soll haut­re­ge­ne­rie­rend und pfle­gend auch bei Nar­ben wir­ken. Der Emul­ga­tor hilft, dass sich das Öl im Was­ser löst und nicht oben­auf schwimmt, au­ßer­dem ver­hin­dert er un­schö­ne Öl­rän­der in der Ba­de­wan­ne. Für ein Voll­bad im hei­ßen Ba­de­was­ser 1–2 EL voll auf­lö­sen und et­wa 20 Min. lang ge­nie­ßen. Da­nach nur leicht mit dem Hand­tuch ab­tup­fen, da­mit die wert­vol­len Öle noch in die Haut ein­zie­hen kön­nen.

ZUBEREITUNGSZEIT 5 Min. ZU­TA­TEN Zu­ta­ten für 200 ml

• 50 ml Wild­ro­sen­öl oder Man­del­öl, süß • 125 ml Bio-raps­öl

• 20 ml Mul­si­fan (Emul­ga­tor, bei Spinn­rad

oder im In­ter­net er­hält­lich)

• 30 Tr. Ber­ga­mot­te­öl

• 25 Tr. La­ven­del­öl (fein)

• 20 Tr. Da­va­na­öl

• 20 Tr. Wa­chol­de­r­öl nach Be­lie­ben

ZU­BE­REI­TUNG

1. Wild­ro­sen- und Raps­öl mit dem Emul­ga­tor ver­mi­schen. Die äthe­ri­schen Öle zu­ge­ben und al­les gut mit­ein­an­der ver­rüh­ren. In ei­ne dunk­le Glas­fla­sche ab­fül­len.

Zum Ent­span­nen und für gu­te Lau­ne

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.