Por­trät

Auf Jessica Ho­garths far­ben­fro­hen Krea­tio­nen aus Pa­pier und Stoff trifft eng­li­scher Küs­ten­charme auf ver­spiel­te Re­tro­wel­ten.

Landhaus Living - - INHALT - TEXT Chris­ti­na Reu­ter • FOTOS Jessica Ho­garth

Jessica Ho­garths Hei­mat­ort trägt den vi­el­leicht zau­ber­haf­tes­ten Na­men in ganz En­g­land: Ro­bin Hood’s Bay, ein klei­nes Fi­scher­dorf im Nor­den von York­shire, war zu frü­he­ren Zei­ten ei­ne Hoch­burg für Schmugg­ler, heu­te ver­ewigt die En­g­län­de­rin des­sen wind­schie­fe St­ein­häus­chen und Gas­sen auf bun­ten Ta­pe­ten, Kar­ten und Stof­fac­ces­soires. Nach ih­rem Ab­schluss am Leeds Col­le­ge of Art fer­tig­te sie zu­nächst De­si­gn­vor­la­gen für ein Man­ches­ter Un­ter­neh­men, seit 2011 führt sie ihr ei­ge­nes La­bel Jessica Ho­garth De­signs. „Mei­nen Stil wür­de ich als ele­gant und un­kon­ven­tio­nell zu­gleich be­schrei­ben. Ich schät­ze kla­re Li­ni­en und fri­sche Far­ben, doch in je­dem Ent­wurf steckt auch ein Hauch Nost­al­gie.“In­spi­ra­tio­nen da­für fin­det sie nicht nur vor der ei­ge­nen Haus­tü­re, son­dern auch auf ih­ren Rei­sen: „Ich lie­be es, Ar­chi­tek­tur zu zeich­nen, ein Be­such in ei­ner neu­en Stadt oder ei­nem neu­en Land macht sich meist di­rekt im nächs­ten Ent­wurf be­merk­bar!“Wenn sie nicht ge­ra­de un­ter­wegs ist, trifft man die be­geis­ter­te Ho­ckey­spie­le­rin in ih­rem Stu­dio in Whit­by an: „Hier ent­wer­fe ich, ver­pa­cke Be­stel­lun­gen, be­ant­wor­te E-Mails oder pla­ne die nächs­te Mes­se. Ar­beit und Frei­zeit zu tren­nen, ist nicht im­mer leicht. Die Spie­le mit mei­ner Mann­schaft sind ei­ne gu­te Mög­lich­keit, den Kopf wie­der frei­zu­be­kom­men.“

TIE­RISCH schö­ne Un­ter­set­zer (je ca. 4 Eu­ro).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.