Manch­mal ist we­ni­ger mehr

Landhaus Living - - LANDHAUS -

Me­lin­da Lind­berg ist ein durch und durch krea­ti­ver Geist – mit stren­gen Re­geln und Kon­ven­tio­nen kann sie nichts an­fan­gen. Das gilt auch an Weih­nach­ten: „Ich mag es ei­gent­lich nicht be­son­ders, un­ser Zu­hau­se fest­lich zu schmü­cken, zu­min­dest nicht im tra­di­tio­nel­len Sinn“, ge­steht die Schwe­din, die in ih­rem Hei­mat­ort Sä­ter ein Ein­rich­tungs­ge­schäft be­treibt. „Da ich im Ju­li be­reits da­mit an­fan­gen muss, Weih­nachts­wa­re für mei­nen La­den zu or­dern, ver­geht mir in der Zeit bis Hei­lig­abend meist die Lust an al­lem Glit­zer und Gla­mour. Das heißt aber nicht, dass ich die Vor­weih­nachts­zeit nicht ge­nie­ße – auch wenn die­se im­mer be­son­ders stres­sig ist“, er­zählt die vier­fa­che Mut­ter. Auf ei­nen klas­si­schen Weih­nachts­baum hat die Fa­mi­lie in die­sem Jahr so­gar kom­plett ver­zich­tet, doch die Kin­der Han­na, Vil­mer und Vik­tor kom­men trotz­dem auf ih­re Kos­ten. „Die Ad­vents­mor­gen sind mir zum Bei­spiel hei­lig! Dann früh­stü­cken wir ganz ge­müt­lich, es gibt hei­ße Scho­ko­la­de mit Zu­cker­stan­gen und ich le­se Weih­nachts­ge­schich­ten von As­trid Lind­gren vor. Das ist ei­ne ech­te Fa­mi­li­en­tra­di­ti­on ge­wor­den“, freut sich Me­lin­da. Und die­se Tra­di­ti­on hat ih­ren fes­ten Platz in der ge­räu­mi­gen, licht­durch­flu­te­ten Wohn­kü­che der Lind­bergs. Als Me­lin­da und Jan­ne das Haus vor zwölf Jah­ren kauf­ten, sah es hier noch ganz an­ders aus. Wo es heu­te in der Ad­vents­zeit nach Pfef­fer­ku­chen und Glüh­wein duf­tet, war einst das Wohn­zim­mer des Hau­ses. Doch schon bei der ers­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.