Ko­chen nach dem Zwie­bel­prin­zip

Die Zwie­bel ist seit vie­len Jahr­hun­der­ten ei­ne Gr­und­zu­tat in un­se­rer Kü­che. Ein Grund mehr, die viel­schich­ti­ge Knol­le ein­mal be­son­ders in Sze­ne zu set­zen.

Leckeres aus der Landkueche - - Winterküche -

Zwie­beln ma­chen

Fleisch schön zart

Im Mit­tel­meer­raum und im Bal­kan wird die­ser Ef­fekt schon lan­ge ge­nutzt und Fleisch, das et­was zä­her ist, über Nacht in ei­ner Mi­schung aus frisch aus­ge­press­tem Zwie­bel­saft und Oli­ven­öl ein­ge­legt. Aber auch in der deut­schen Kü­che ge­hö­ren die schar­fen Knol­len zu vie­len tra­di­tio­nel­len Fleisch­ge­rich­ten, wie zum Bei­spiel dem schwä­bi­schen Zwie­bel­rost­bra­ten, da­zu. Au­ßer­dem sind sie für def­ti­ge Ein­töp­fe ei­ne per­fek­te Zu­tat, da Zwie­beln bei län­ge­rem Schmo­ren oder Ga­ren im Ofen ih­re vol­le Sü­ße ent­fal­ten und wun­der­bar weich und zart wer­den.

Re­zep­te: Jan Wi­sch­new­ski · Fo­tos: Pho­to­cui­sine

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.