Na­ckensteaks

Mit Perl­z­wie­beln und Ros­ma­rin

Leckeres aus der Landkueche - - Winterküche -

für 4 Por­tio­nen Zu­be­rei­tungs­zeit: 20 min Kochzeit: 35 min

350 g Perl- oder Mi­niz­wie­beln · 4 Ros­ma­rin­zwei­ge 4 Na­ckensteaks vom Schwein · Salz · Steak­pfef­fer 2 EL But­ter · 1 EL brau­ner Zu­cker · 2 TL Weiß­wein­es­sig 150 ml Fleisch­brü­he · frisch ge­mah­le­ner Pfef­fer

1 Die Zwie­bel­chen schä­len. Den Ros­ma­rin wa­schen und die Blät­ter von den Zwei­gen ab­strei­fen. Den Back­ofen auf 100 Grad vor­hei­zen. Die Na­ckensteaks von bei­den Sei­ten mit Salz und Steak­pfef­fer wür­zen. Die But­ter in ei­ner Pfan­ne er­hit­zen und die Steaks dar­in von bei­den Sei­ten leicht braun an­bra­ten. Aus der Pfan­ne neh­men und im vor­ge­heiz­ten Back­ofen 15 Mi­nu­ten gar zie­hen las­sen.

2 Die Zwie­bel­chen in der Fleisch­pfan­ne un­ter Rüh­ren gla­sig an­schwit­zen. Mit dem Zu­cker be­streu­en und ka­ra­mel­li­sie­ren las­sen. Mit Es­sig und Brü­he ab­lö­schen, den Ros­ma­rin hin­zu­fü­gen und 10 Mi­nu­ten bei nied­ri­ger Tem­pe­ra­tur ein­ko­chen. Mit Salz und Pfef­fer ab­schme­cken. Die Na­ckensteaks in der Zwie­bel­so­ße wen­den und so­fort ser­vie­ren.

Lang­sam ge­kocht oder ge­schmort ent­wi­ckeln

Zwie­beln ei­ne wun­der­bar fei­ne Sü­ße

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.