Zwie­bel­sor­ten

Leckeres aus der Landkueche - - Winterküche -

Sie wird auch Kü­chen- oder Haus­halts­zwie­bel ge­nannt und ist der Klas­si­ker un­ter den Zwie­beln. Sie hat ei­ne hell- bis gold­brau­ne Scha­le und wei­ßes Frucht­fleisch, des­sen Schär­fe­grad je nach Men­ge des ent­hal­te­nen Öles Al­li­cin va­ri­iert.

Spei­se­zwie­bel

Ge­mü­se­zwie­bel

Die­se Sor­te sieht der Kü­chen­zwie­bel ähn­lich, wird je­doch we­sent­lich grö­ßer (bis zu 200 g) und weist ei­nen mil­de­ren, süß­li­chen Ge­schmack auf.

Ro­te Zwie­bel

Die Zwie­bel mit der schö­nen ro­ten bis vio­let­ten Scha­le wird auf­grund ih­rer mil­den Schär­fe und Sü­ße ger­ne roh, z. B. in Sa­la­ten ver­wen­det.

Scha­lot­te

Auch die klei­ne­re, läng­li­che Scha­lot­te ist in der Kü­che auf­grund ih­res mil­den Ge­schmacks be­son­ders be­liebt und wird häu­fig für So­ßen be­nutzt.

Früh­lings­zwie­bel

Mit ih­ren grü­nen Stän­geln er­in­nert die Früh­lings­zwie­bel op­tisch eher an Lauch, ist aber ei­ne Ver­wand­te der Spei­se­zwie­bel. Auch sie kommt meist roh in Sa­la­ten oder kal­ten Spei­sen zum Zug.

Perl­z­wie­bel

Die­se klei­ne Zwie­bel­sor­te ist nicht mit der Sil­ber­zwie­bel zu ver­wech­seln, denn sie ist im Ge­gen­satz zu je­ner nä­her mit dem Lauch ver­wandt. Sie wird meist als sau­er ein­ge­leg­te Kon­ser­ve an­ge­bo­ten, ist aber hier und da auch frisch im Han­del zu fin­den. Die Zwie­bel wur­de be­reits von den Ägyp­tern ge­schätzt und als Gr­ab­bei­la­ge ver­wen­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.