Quit­ten­ge­lee Tipp

1 Das Ge­lee hält sich min­des­tens 6 Mo­na­te.

Leckeres aus der Landkueche - - Herbstküche -

Die Quit­ten gründ­lich wa­schen, ab­rei­ben, Sti­el und Blü­te ent­fer­nen und mit der Scha­le und dem Kern­ge­häu­se in Wür­fel schnei­den. In ei­nen Topf ge­ben und mit 1,5 Li­ter Was­ser be­de­cken. Zi­tro­nen­saft und Stern­anis zu­fü­gen, zum Ko­chen brin­gen. Un­ter ge­le­gent­li­chem Rüh­ren ca. 45 Mi­nu­ten weich ko­chen.

An­schlie­ßend ein gro­ßes Sieb mit ei­nem feuch­ten Pas­sier­tuch aus­le­gen, auf ei­nen gro­ßen Topf stel­len, die zer­koch­te Quit­ten­mi­schung hin­ein­gie­ßen und den Saft über Nacht ab­trop­fen las­sen. Wenn mög­lich nicht aus­drü­cken, so bleibt der Saft klar.

Am nächs­ten Tag den auf­ge­fan­ge­nen Saft in ei­nem Mess­be­cher ab­mes­sen und mit knapp der­sel­ben Men­ge Ge­lier­zu­cker (ca. 200 g we­ni­ger) zu­rück in den Topf ge­ben und ver­mi­schen. Un­ter Rüh­ren auf­ko­chen und ca. 4 Mi­nu­ten spru­delnd ko­chen las­sen. Ge­lier­po­be ma­chen.

Topf vom Herd neh­men. Die vor­be­rei­te­ten (ste­ri­len) Glä­ser rand­voll fül­len und gut ver­schlos­sen aus­küh­len las­sen.

Herbst­kü­che

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.