Interview mit

Ga­b­rie­le Gau­per (r.) und Ire­ne Mö­sen­ba­cher (l.) In­ha­be­rin­nen der Bio-koch­schu­le „Grü­nes Ze­bra kocht“

Leckeres aus der Landkueche - - Porträt -

Was ist das Be­son­de­re an Ih­rer Koch­schu­le „Grü­nes Ze­bra kocht“? ln Ös­ter­reichs ers­ter Bio-koch­schu­le ko­chen wir kon­se­quent im Rhyth­mus der Jah­res­zei­ten. Ge­mein­sam mit uns pro­bie­ren Sie und er­ken­nen, dass die Früch­te der Er­de so wie der Mensch zur rich­ti­gen Zeit rei­fen.

Was sind die Eck­pfei­ler Ih­res Bi­oKü­chen-kon­zep­tes? Erst­klas­si­ge Kü­che be­ginnt mit der Aus­wahl hoch­wer­ti­ger Zu­ta­ten, re­gio­nal und bio­lo­gisch. Wir las­sen die Sai­son un­se­re Spei­sen­aus­wahl be­stim­men. Der ge­rin­ge Fleisch-, Fett- und Zu­cker­an­teil sorgt zu­dem für mehr Wohl­be­fin­den. Mit gu­ter Pla­nung zei­gen wir stress­frei­es Ko­chen und spar­sa­mes Haus­hal­ten. Wir ver­mit­teln Freu­de, Lie­be und Krea­ti­vi­tät beim Ko­chen – und das schmeckt man beim Es­sen!

Wie­so „Bio-koch­schu­le“? Wir sind Bio-zer­ti­fi­ziert, uns geht es aber um mehr als „nur“Bio. Wir ko­chen in Kom­bi­na­ti­on mit re­gio­na­len Bio-zu­ta­ten der Sai­son. Das macht ei­nen gro­ßen Un­ter­schied, denn wir möch­ten nicht auf Bio-zu­ta­ten aus den ärms­ten Län­dern die­ser Er­de (Bio-rohr­zu­cker aus Äthio­pi­en etc.) zu­grei­fen oder re­gio­na­le Bio­pro­duk­te au­ßer­halb der Sai­son ver­wen­den (Bio-erd­bee­re aus dem Glas­haus im Jän­ner kon­su­miert).

Bio auch auf die voll­stän­di­ge Ver­wer­tung von Le­bens­mit­teln be­zo­gen? Ja, wir ko­chen „rest­los“und so plas­tik­frei wie mög­lich, das heißt die meis­ten Zu­ta­ten stam­men im Som­mer aus dem Bio-gar­ten der Koch­schu­le „Grü­nes Ze­bra kocht“und im Win­ter vom Gleis­dor­fer Bau­ern­markt.

Was ler­nen Koch­schü­ler bei Ih­nen? Das Am­bi­en­te in un­se­rem Bio-gar­ten ist ein­zig­ar­tig. Be­reits beim Ein­tre­ten fällt oft sicht­lich der All­tags­stress un­se­rer Teil­neh­mer ab. Sie tau­chen ein in ei­ne Welt der Sor­ten­viel­falt, der Kräu­ter, des ehr­li­chen Duf­tes und Ge­schmacks sai­so­na­ler Le­bens­mit­tel. Und in der Kü­che? Wir ge­ben vie­le An­re­gun­gen für den Um­gang mit Kräu­tern, kalt ge­press­ten Ölen, Ge­wür­zen und Sor­ten­ra­ri­tä­ten. Das regt so­wohl Be­gin­ner als auch ver­sier­te Hob­by- und Hau­ben­kö­che an, ih­re na­tür­li­che Le­bens­wei­se zu ent­de­cken oder auch zu ver­tie­fen. Bei den Tech­ni­ken ver­ste­hen wir uns auf die Ver­wen­dung sämt­li­cher Fleisch­stü­cke ei­nes Tie­res und zei­gen, wie man die­se scho­nend zu­be­rei­tet. Da­bei ist Fleisch aus ge­sund­heit­li­chen und öko­lo­gi­schen Über­le­gun­gen her­aus im­mer als Bei­la­ge zu ver­ste­hen. Wer be­sucht Ih­re Bio-koch­schu­le? Hier sind al­le herz­lich will­kom­men. An­fän­ger ge­nau­so wie Be­rufs­tä­ti­ge, die Tipps und Tricks für bes­se­re Or­ga­ni­sa­ti­on und Pla­nung su­chen. Auch Hau­ben­kö­che fin­den sich bei uns ein, wenn es um Schu­lun­gen zum The­ma Le­bens­mit­te­lun­ver­träg­lich­kei­ten oder die ve­ga­ne Kü­che geht. Be­stimmt sind aber vie­le da­bei, de­nen spe­zi­ell die ve­ge­ta­ri­sche Kü­che am Her­zen liegt.

Was ist Ih­nen be­son­ders wich­tig? Wir ha­ben nur ei­ne Welt. Wir set­zen uns mit un­se­rem An­ge­bot für ein gu­tes Le­ben ein.

„Grü­nes Ze­bra“bie­tet Kur­se für Pri­vat­per­so­nen und für Un­ter­neh­men an. In­for­ma­tio­nen: www.grue­nes­ze­bra.at

Win­ter­kü­che

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.