AUGUS

Leipziger Volkszeitung - - Erste Seite -

Der Wir­bel­sturm „Har­vey“hat nicht nur Bäu­me ent­wur­zelt und Häu­ser ab­ge­deckt. Er hat auch auf er­schre­cken­de Art jahr­zehn­te­lan­ge Ver­säum­nis­se in Po­li­tik und Ge­sell­schaft der Ver­ei­nig­ten Staa­ten bloß­ge­legt.

Am Bei­spiel der Groß­raum­re­gi­on Houston las­sen sich die Ge­fah­ren ei­nes wil­den Wirt­schafts­wachs­tums ge­ra­de­zu ex­em­pla­risch stu­die­ren. 30 Pro­zent des Ge­biets, in dem et­wa 4,5 Mil­lio­nen Men­schen le­ben, ste­hen un­ter Was­ser. Es fehlt al­les, was man für den Hoch­was­ser­schutz braucht: Dei­che, Rück­staubecken und nicht ver­sie­gel­te Flä­chen. Ob­wohl die An­fäl­lig­keit der Golf­küs­te für Na­tur­ka­ta­stro­phen hin­läng­lich be­kannt ist, fan­den die lo­ka­len Be­hör­den nicht die Kraft, auf stren­ge­re Re­geln zu po­chen. Der Boom im Erd­öl- und Erd­gas­ge­schäft ent­wi­ckel­te ei­ne so star­ke Sog­kraft, dass in­ner­halb ei­nes Jahr­zehnts meh­re­re Mil­lio­nen Men­schen in die Re­gi­on zo­gen. Vor al­lem je­ne Ar­beits­kräf­te, die sich als Ta­ge­löh­ner in der Boom-re­gi­on ver­din­gen und weit au­ßer­halb der Zen­tren woh­nen, zäh­len jetzt zu den Haupt­leid­tra­gen­den.

In die­sen schwe­ren St­un­den ge­riert sich Do­nald Trump als Kri­sen­ma­na­ger. Der Prä­si­dent de­mons­triert im­mer­hin vor Ort So­li­da­ri­tät mit den Be­trof­fe­nen und ver­mei­det die sti­lis­ti­schen Feh­ler sei­nes Vor-vor­gän­gers Ge­or­ge W. Bush, der sich die Fol­gen des Hur­ri­kans „Ka­tri­na“2005 nur aus der Luft an­schau­te und all­zu we­nig Em­pa­thie für die Op­fer der da­ma­li­gen Na­tur­ka­ta­stro­phe zeig­te.

Trump legt al­ler­dings ein kras­ses po­li­ti­sches Fehl­ver­hal­ten an den Tag. Der 71Jäh­ri­ge spricht von „epi­schen Dra­men“, wie es sie nur al­le 500 Jah­re ge­be. Dass die Golf­küs­te in Wahr­heit fast schon im Jah­res­t­akt von enor­men Stür­men ge­trof­fen wird, schiebt der frü­he­re Ge­schäfts­mann bei­sei­te.

Der wär­mer ge­wor­de­ne Golf von Me­xi­ko las­se die Wucht der Stür­me wach­sen, sa­gen Wis­sen­schaft­ler. Zu­min­dest zum Teil hän­ge, was die Men­schen in Te­xas er­le­ben, mit dem Kli­ma­wan­del zu­sam­men. Soll­ten je­doch Trumps Vor­stel­lun­gen Wirk­lich­keit wer­den, gibt es ers­tens ein Nein zum Kli­ma­schutz­ab­kom­men von Pa­ris. Zwei­tens we­ni­ger Geld für den Ka­ta­stro­phen­schutz. Drit­tens we­ni­ger Geld zur Er­for­schung die­ser Wet­ter­phä­no­me­ne. Hier siegt dann die Ideo­lo­gie über den In­tel­lekt: Vom Kli­ma­wan­del will Trump im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes nichts wis­sen.

po­li­tik@lvz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.