Streit um Thü­rin­ger Ge­biets­re­form: Pop­pen­hä­ger weg, Maier kommt

Leipziger Volkszeitung - - Politik -

ER­FURT.

Nach hef­ti­gen Que­re­len um die ge­plan­te Ge­biets­re­form in Thü­rin­gen hat Lan­des­in­nen­mi­nis­ter Hol­ger Pop­pen­hä­ger (60/ SPD) sei­nen Pos­ten räu­men müs­sen. Be­reits ges­tern wur­de sein Nach­fol­ger, der bis­he­ri­ge Wirt­schafts­staats­se­kre­tär Ge­org Maier (50/ SPD), im Land­tag ver­ei­digt. Der Wech­sel im In­nen­mi­nis­te­ri­um fand auf Drän­gen von Thü­rin­gens Spd-lan­des­chef Andre­as Bau­se­wein statt. „Auf der Ur­kun­de wird Ent­las­sung ste­hen“, sag­te er. Bau­se­wein will ei­nen „glaub­wür­di­gen Neu­start“bei der um­strit­te­nen Ge­biets­re­form. Pop­pen­hä­ger stand we­gen der Ver­zö­ge­rung des Vor­ha­bens hef­tig in der Kri­tik. Der neue Mi­nis­ter Maier ver­si­cher­te in Er­furt: „Ich bin da­von über­zeugt, dass die­se Re­form im Kern fach­lich, in­halt­lich gut ge­macht ist.“Er wol­le des­halb am bis­he­ri­gen Zeit­plan da­für fest­hal­ten. Der Wech­sel an der Spit­ze des In­nen­mi­nis­te­ri­ums ist für die Op­po­si­ti­on ein wei­te­rer Be­leg da­für, dass Rot-rot-grün ge­schei­tert ist. Cdu-lan­des- und Frak­ti­ons­chef Mi­ke Mohring for­der­te Mi­nis­ter­prä­si­dent Bo­do Ra­me­low (Lin­ke) auf, die Ver­trau­ens­fra­ge im Land­tag zu stel­len.

Hol­ger Pop­pen­hä­ger

Ge­org Maier

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.