In­dus­trie soll auf Ver­jäh­rungs­fris­ten ver­zich­ten

Leipziger Volkszeitung - - Politik -

Bun­des­jus­tiz­mi­nis­ter Hei­ko Maas

(SPD) hat an die Au­to­in­dus­trie ap­pel­liert, „auch nach Ablauf des Jah­res 2017“auf die Fris­ten bei der Ver­jäh­rung von Rück­ruf­ak­tio­nen im In­ter­es­se der Kun­den zu ver­zich­ten. „Dies ist für die Ver­brau­cher ins­be­son­de­re wich­tig, wenn die Rück­ruf­ak­ti­on nicht bis zum Jah­res­en­de ab­ge­schlos­sen wer­den kann oder noch nicht ab­schlie­ßend ge­klärt ist, ob ne­ben den Nach­bes­se­rungs­an­sprü­chen wei­te­re An­sprü­che der Kun­den be­ste­hen“, so Maas zum RND. Die Uni­on ha­be blo­ckiert und das Kanz­ler­amt ha­be sich im Streit um die Mus­ter­fest­stel­lungs­kla­ge zur bes­se­ren Durch­set­zung von Scha­dens­er­satz­an­sprü­chen der Kun­den „sich je­der De­bat­te ver­wei­gert“und ha­be „nur blo­ckiert“. „Dass jetzt kurz vor der Wahl - fach­li­che Ein­wän­de er­ho­ben wer­den, ist ein­fach un­glaub­wür­dig.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.