Cas­per­les Thea­ter

Leipziger Volkszeitung - - Szene Leipzig - VON MA­THI­AS WÖBKING

T ri-tra-trula­la, der Cas­per, der ist wie­der da. Und wie! Es er­for­dert kei­ne hell­se­he­ri­schen Fä­hig­kei­ten, um vor­aus­zu­se­hen, wel­che Plat­te kom­men­de Wo­che die Chart­spit­ze er­klimmt: „Lang le­be der Tod“heißt das drit­te So­lo-stu­dio­al­bum des deutsch-ame­ri­ka­ni­schen In­die­rock-rap­pers, das mor­gen er­scheint. Eben­so we­nig muss man Pro­phet sein, um zu wis­sen, in wel­cher Stadt Cas­per mor­gen fei­ert, dass er das Werk, das er be­reits vor ei­nem Jahr ver­öf­fent­li­chen woll­te und dann kurz­fris­tig zu­rück­zog, doch noch fer­tig­ge­bracht hat: in Leipzig.

Da hört es aber schon auf mit den ein­fa­chen Vor­her­sa­gen. Denn wo ge­nau, das er­fah­ren nur ein paar Ein­ge­weih­te, und zwar erst mor­gen. Cas­per hat das Pu­bli­kum sei­ner bun­des­weit ins­ge­samt sechs Ge­heim­kon­zer­te mit Hil­fe ei­ner Mi­schung aus rüh­ren­der Fan­nä­he und ge­nia­ler Pr-stra­te­gie ak­qui­riert (der wir ge­ra­de auf den Leim ge­hen, schon klar).

Zum Bei­spiel er­hiel­ten ei­ni­ge der Cas­per-t-shirt-be­stel­ler der ver­gan­ge­nen fünf Jah­re ei­ne Ein­la­dung per Post, an­de­re ei­ne Sprach­nach­richt und soll­ten ihr Ti­cket in ei­nem Plat­ten­la­den ih­rer Hei­mat­stadt ab­ho­len. Klein­an­zei­gen in Ta­ges­zei­tun­gen wie­sen ei­nen Weg zu den Kar­ten, und wer am 22. Au­gust um 5.10 Uhr auf Cas­pers Face­book-sei­te il­ler­te, dem blieb ei­ne hal­be St­un­de, um sich un­ter der Num­mer 0174 8849423 den Ein­lass zu si­chern.

Mit „Tri-tra-trula­la“, mel­de­te sich der Mensch am an­de­ren En­de der Lei­tung al­ler­dings kei­nes­wegs. „Ben­ja­min – hal­lo?“, krächz­te er viel­mehr. Aber nur wer in Un­kennt­nis über den Ge­burts­na­men des Manns mit der ka­put­ten Stim­me war, glaub­te viel­leicht, sich ver­wählt zu ha­ben – und statt mit dem Cas­per­le mit Ben­ja­min Blüm­chen zu spre­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.