Süd­ko­rea be­grüßt Mer­kels Ver­mitt­lung

Leipziger Volkszeitung - - POLITIK -

Die süd­ko­rea­ni­sche Re­gie­rung hat­die von Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel an­ge­bo­te­ne Ver­mitt­lung im Atom­kon­flikt mit dem kom­mu­nist­schen Nor­den be­grüßt. „Wir hei­ßen ihr An­ge­bot will­kom­men“, sag­te Chung Eui Yong, der Chef-si­cher­heits­be­ra­ter des süd­ko­rea­ni­schen Prä­si­den­ten Moon Jae In, dem „Spie­gel“. Deutsch­land ha­be be­reits bei den Ge­sprä­chen über das Atom­ab­kom­men mit dem Iran ei­ne po­si­ti­ve Rol­le ge­spielt. Da­bei hat­ten sich die fünf Ve­to­mäch­te im Un-si­cher­heits­rat so­wie Deutsch­land mit dem Iran auf ei­ne Be­gren­zung von des­sen Atom­pro­gramm ge­ei­nigt.

Chung räum­te ein, der Iran und Nord­ko­rea lie­ßen sich nicht ein­fach ver­glei­chen. „Aber wir könn­ten aus den Er­fah­run­gen ler­nen, die bei den Ver­hand­lun­gen mit dem Iran ge­macht wur­den.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.