Rechts­ex­tre­me wol­len in Mi­nis­te­ri­um ein­drin­gen

Lindauer Zeitung - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BER­LIN (epd) - An­hän­ger der rechts­ex­tre­men „Iden­ti­tä­ren Be­we­gung“ha­ben am Frei­tag­mit­tag ver­sucht, ins Ber­li­ner Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­ri­um ein­zu­drin­gen. De­mons­tran­ten sei­en in ei­nem Lkw mit gro­ßer Lei­ter vor­ge­fah­ren, sag­te ei­ne Spre­che­rin des Mi­nis­te­ri­ums am Frei­tag in Ber­lin und be­stä­tig­te da­mit ei­nen Be­richt der „Pas­sau­er Neu­en Pres­se“. Da­bei hät­ten sie „Maas muss weg, Fe­s­tung Eu­ro­pa, macht die Gren­zen dicht“ge­ru­fen. Das Mi­nis­te­ri­um sei ab­ge­rie­gelt ge­we­sen. Die De­mons­tran­ten sei­en nicht ins Ge­bäu­de ge­kom­men.

Die Po­li­zei be­stä­tig­te am Nach­mit­tag, dass die un­an­ge­kün­dig­te De­mons­tra­ti­on auf­ge­löst wor­den sei. Die Iden­ti­tät der et­wa 50 De­mons­tran­ten wer­de über­prüft. Ge­gen den mut­maß­li­chen Ver­samm­lungs­lei­ter wird nun er­mit­telt. Mut­maß­li­cher Hin­ter­grund der Ak­ti­on ist nach An­ga­ben des Mi­nis­te­ri­ums der Ge­setz­ent­wurf von Bun­des­jus­tiz­mi­nis­ter Hei­ko Maas (SPD) ge­gen Hass im In­ter­net.

Un­ter­des­sen hat der frü­he­re Lei­ter des Bun­des­amts für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge, Frank-Jür­gen Wei­se, ei­ne Mit­ver­ant­wor­tung für Amts­feh­ler im Fall des rechts­ex­tre­men Bun­des­wehr­of­fi­ziers Fran­co A. über­nom­men. „Hier sind schwe­re Feh­ler pas­siert. Das muss ich auch ver­ant­wor­ten“, sag­te Wei­se der „Süd­deut­schen Zei­tung“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.