Lie­bes­rei­gen mit To­des­op­fern

Lindauer Zeitung - - FERNSEHEN SAMSTAG & SONNTAG - Von Bar­ba­ra Wald­vo­gel

Tat­ort: Die Lie­be, ein selt­sa­mes Spiel (So., ARD, 20.15 Uhr) –

Beim 75. Münch­ner „Tat­ort“darf es et­was we­ni­ger auf­re­gend zu­ge­hen. Zwar lie­gen zwei Frau­en ge­meu­chelt in ih­rem Blut, aber so düs­ter wie in der letz­ten Epi­so­de vor drei Wo­chen geht es längst nicht zu. Re­gis­seur Rai­ner Kauf­mann ge­stat­tet dem Zu­schau­er bei die­ser Ju­bi­lä­ums­fol­ge hin und wie­der au­gen­zwin­kernd et­was mehr Ent- als An­span­nung. So macht er zum Bei­spiel al­le der tra­di­tio­nel­len Zwei­er­be­zie­hung ver­haf­te­ten Zeit­ge­nos­sen ver­traut mit den Po­ly­amo­ris­ten, al­so Men­schen, die gleich­zei­tig meh­re­re Lie­bes­be­zie­hun­gen pfle­gen. Auch Star­ar­chi­tekt Tho­mas Ja­co­bi (Mar­tin Fei­fel) liebt die­se Art der Kurz­weil, macht aber den Feh­ler, dass er nicht al­le sei­ne Part­ne­rin­nen ein­weiht. Soll hei­ßen: Mehr­heit­lich hal­ten sie sich für die „one and on­ly“, al­so die ein­zig wah­re Ge­lieb­te. Das gibt Är­ger. Wenn nun zwei sei­ner Freun­din­nen tot sind, fällt der Ver­dacht lo­gi­scher­wei­se auf ihn.

Die Alt­her­re­nermitt­ler Ba­tic (Mi­ros­lav Ne­mec) und Leit­mayr (Udo Wacht­veitl stau­nen über Ja­co­bis Le­bens­wan­del nicht schlecht – zu­mal Ba­tic mit sei­ner neu­en und ein­zi­gen Ero­be­rung Jo­sie (Vio­la We­de­kind) auf Wol­ke sie­ben schwebt. Ein will­kom­me­ner An­lass für Leit­mayrs Sti­che­lei­en. Trotz al­ler pri­va­ten Ne­ben­schau­plät­ze müs­sen die Ge­walt­ta­ten auf­ge­klärt wer­den. Auch das ge­lingt, wenn auch nicht un­be­dingt über­zeu­gend.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.