Mein TV-Tipp

Lindauer Zeitung - - MEDIEN -

Von In­grid Au­gus­tin

Mon­sieur Clau­de und sei­ne Töch­ter

Egal, wie oft man die fran­zö­si­sche Ko­mö­die schon ge­se­hen hat: Die Ge­schich­te um Clau­de Ver­neuil (Chris­ti­an Cla­vier), des­sen drei Töch­ter zu sei­nem Leid­we­sen nicht mit ka­tho­li­schen Fran­zo­sen ver­hei­ra­tet sind, und der des­halb sei­ne gan­ze Hoff­nung auf die vier­te Toch­ter setzt, ist im­mer wie­der amü­sant. Das liegt ei­ner­seits an den groß­ar­ti­gen männ­li­chen Darstel­lern: Ne­ben Cla­vier bril­lie­ren Ary Abit­tan, Me­di Sa­doun und Pas­cal N’Zon­zi, die gran­di­os strei­ten, sich be­schimp­fen und sich aber auch im­mer wie­der ver­söh­nen. An­de­rer­seits lebt die Ko­mö­die von der ty­pisch fran­zö­si­schen Men­ta­li­tät, die dem Film ei­ne leich­te, be­schwing­te At­mo­sphä­re ver­leiht.

Sonn­tag, Si­xx, 20.15 Uhr

Sing mei­nen Song – Das Tausch­kon­zert

Kaum zu glau­ben, dass heu­er be­reits im vier­ten Jahr Songs ge­tauscht wer­den, wenn auch mit neu­en Gast­ge­bern: Xa­vier Nai­doo hat den Stab an das Duo The Boss Hoss wei­ter­ge­ge­ben. Die wie­der­um ha­ben sechs Kol­le­gen ein­ge­la­den, mit de­nen zu­sam­men sie sich ei­ner gro­ßen mu­si­ka­li­schen Her­aus­for­de­rung stel­len: Sie wer­den die größ­ten Hits ih­rer Kol­le­gen auf der Büh­ne sin­gen. Als Gäs­te sind dies­mal mit da­bei: Lena Mey­er-Land­rut, Ste­fa­nie Kloß, Gen­tle­man, Mo­ses Pel­ham, Mark Fos­ter und Micha­el Patrick Kel­ly. Sie wer­den zum Auf­takt Songs von Mark Fos­ter auf ih­re ganz ei­ge­ne Art in­ter­pre­tie­ren.

Di­ens­tag, Vox, 20.15 Uhr

Still Ali­ce – Mein Le­ben oh­ne Ges­tern

Mit 50 Jah­ren er­hält die ame­ri­ka­ni­sche Lin­gu­is­tik-Pro­fes­so­rin Ali­ce How­land (Ju­li­an­ne Moo­re) die scho­ckie­ren­de Dia­gno­se: Alz­hei­mer. Das Dra­ma zeigt, wie die hoch­in­tel­li­gen­te Frau mit der Dia­gno­se um­geht, ih­re Ver­zweif­lung und Wut über den nicht auf­zu­hal­ten­den Ver­lust der Er­in­ne­run­gen und der Per­sön­lich­keit, aber auch die Hilf­lo­sig­keit ih­rer Fa­mi­lie über die Ve­rän­de­rung der Ehe­frau und Mut­ter. Er­freu­li­cher­wei­se zeigt der Film dies al­les oh­ne Kitsch und oh­ne auf die Trä­nen­drü­se zu drü­cken. Moo­re hat für ih­re ein­fühl­sa­me, bra­vou­rö­se Darstel­lung den Os­car (ih­ren ers­ten über­haupt) ge­won­nen, und das hoch ver­dient.

Mitt­woch, ZDF, 20.15 Uhr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.