Ach­berg schließt Pfle­ge­heim En­de No­vem­ber

Ge­mein­de will prü­fen, ob ei­ne Se­nio­ren-Wohn­ge­mein­schaft mög­lich ist

Lindauer Zeitung - - BAYERISCHER BODENSEE - Von Dirk Au­gus­tin

ACH­BERG - Das Pfle­ge­heim Ach­berg wird En­de No­vem­ber schlie­ßen. Der Ge­mein­de­rat sieht kei­ne Chan­ce mehr, es zu er­hal­ten. Prü­fen wol­len Bür­ger­meis­ter und Rä­te, ob dort ei­ne Wohn­ge­mein­schaft für Se­nio­ren mög­lich ist. Im Un­ter­ge­schoss des Ge­bäu­des will die Ge­mein­de Kin­der­gar­ten­kin­der un­ter­brin­gen. Das ist das Er­geb­nis der ers­ten Rats­sit­zung nach den Fe­ri­en.

Für Ach­berg und das Pfle­ge­heim in Es­se­rats­wei­ler wird es kei­ne Aus­nah­me von der neu­en Lan­des­heim­bau-Ver­ord­nung ge­ben. Ein Pfle­ge­heim wä­re in dem Ge­bäu­de in der Schul­stra­ße nur mög­lich, wenn die et­wa ei­ne hal­be Mil­li­on Eu­ro in Um­bau­maß­nah­men ste­cken wür­de. Spä­tes­tens ab 2021 dürf­ten in dem Ge­bäu­de aber höchs­tens zwölf Men­schen le­ben, so dass nie­mand ein Pfle­ge­heim wirt­schaft­lich be­trei­ben könn­te, rech­ne­te Bür­ger­meis­ter Jo­han­nes Aschau­er vor. Das hät­te zur Fol­ge, dass ein Be­trei­ber plei­te ge­hen wür­de oder bei der Be­treu­ung der Be­woh­ner so spa­ren müss­te, dass dies nicht zu ver­ant­wor­ten wä­re.

Das sa­hen die Ge­mein­de­rä­te eben­so. Manfred Vog­ler, Ge­rold Nu­ber und Bri­git­te Hart­mann sag­ten, die Ge­mein­de ha­be nun wirk­lich al­les ver­sucht und müs­se ein­se­hen, dass sich der Be­trieb nicht hal­ten lässt. Hin­zu kommt, dass laut Aschau­er vie­le Be­woh­ner be­reits ei­nen an­de­ren He­im­platz ha­ben und aus­ge­zo­gen sind, „und das Per­so­nal ist auch ge­gan­gen“.

Le­dig­lich Klaus Wir­thwein sah Chan­cen, doch noch ei­ne Son­der­be­hand­lung be­wil­ligt zu be­kom­men. Die Ge­mein­de müss­te aber ei­nen ent­spre­chen­den An­trag stel­len. Vog­ler er­wi­der­te, dass al­le Ge­sprächs­part­ner deut­lich ge­sagt hät­ten, wel­chen Be­scheid die Ge­mein­de zu er­war­ten hät­te. Des­halb kön­ne man sich die Ar­beit mit dem An­trag spa­ren. Blei­ben die Fra­gen, ob die Ge­mein­de Se­nio­ren künf­tig noch et­was an­bie­tet und was statt des Pfle­ge­heims in dem Ge­bäu­de un­ter­ge­bracht wer­den soll. Da­nie­la Freh­ner hält an der Idee ei­ner Se­nio­renW­ohn­ge­mein­schaft fest, die bei Be­darf durch am­bu­lan­te Pfle­ge­diens­te be­treut wird. Aschau­er sieht da­für aber der­zeit we­nig Be­geis­te­rung bei Be­trof­fe­nen und Bür­gern ins­ge­samt. Zu­dem wer­de die Ge­mein­de wohl kei­nen naht­lo­sen Über­gang zum 1. De­zem­ber schaf­fen.

Ar­beits­grup­pe soll Idee ei­ner Se­nio­ren-WG prü­fen

Wäh­rend Nu­ber ho­he Kos­ten fürch­tet und zwei­felt, ob solch ein Wohn­mo­dell auf dem Land funk­tio­niert, möch­te Vog­ler zu­min­dest dar­über nach­den­ken. Letzt­lich ei­nig­ten sich die Rä­te, dass sie ei­ne Ar­beits­grup­pe ein­set­zen, die prü­fen soll, un­ter wel­chen Kos­ten, in wel­chem recht­li­chem Rah­men solch ei­ne Se­nio­renWG denk­bar wä­re, au­ßer­dem will man sich in der Ge­mein­de um­hö­ren, wer In­ter­es­se hät­te, dort ein­zu­zie­hen. Ent­schei­den will der Ge­mein­de­rat das dann mög­lichst noch im Ok­to­ber. Im Erd­ge­schoss des Ge­bäu­des will Aschau­er ei­ne neue Kin­der­gar­ten­grup­pe ein­rich­ten. Käm­me­rin Tan­ja Ruh be­rich­te­te, dass die Ge­mein­de an­ge­sichts der Ge­bur­ten­zah­len schon jetzt weiß, dass Ach­berg im kom­men­den Som­mer nicht für je­des Kind un­ter sechs Jah­ren ei­nen Kin­der­gar­ten­platz an­bie­ten kann. Ei­ne zu­sätz­li­che Grup­pe wä­re in dem be­ste­hen­den Ge­bäu­de sehr viel bil­li­ger un­ter­zu­brin­gen, als in ei­nem an­dern­falls nö­ti­gen Neu­bau.

Die „le­gen­dä­re Kü­che“des Heims soll er­hal­ten blei­ben

Aschau­er wür­de zu­dem ger­ne die Kü­che des Pfle­ge­heims er­hal­ten, die ei­nen „le­gen­dä­ren Ruf“ge­nießt. Er ha­be mit den bei­den Kö­chin­nen ge­spro­chen, die sich vor­stel­len kön­nen, für Kin­der­gar­ten, Schu­le und mög­li­cher­wei­se die Se­nio­ren-WG zu ko­chen, wenn die Ge­mein­de ih­nen ei­nen Ar­beits­ver­trag gibt. Auch das will Aschau­er in den kom­men­den Wo­chen gründ­lich prü­fen.

FO­TO: OLWI

Das Pfle­ge­heim in Ach­berg wird end­gül­tig zum 30. No­vem­ber ge­schlos­sen. Im Erd­ge­schoss sol­len Kin­der­gar­ten­kin­der ein­zie­hen, ob in obe­ren Stock­wer­ken ei­ne Se­nio­ren-Wohn­ge­mein­schaft ent­steht, ist noch of­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.