An­fruf­be­trü­ger er­beu­ten 30 000 Eu­ro

Lindauer Zeitung - - LINDAU -

LINDAU (lz) - Ei­ne An­ruf­wel­le fal­scher Po­li­zei­be­am­ter hat in den ver­gan­ge­nen Ta­gen Lindau heim­ge­sucht. Ei­ne Rent­ne­rin wur­de um über 30 000 Eu­ro be­tro­gen.

Bei der Po­li­zei Lindau wur­den zwi­schen Di­ens­tag und Don­ners­tag 22 An­ru­fe fal­scher Po­li­zei­be­am­ter an­ge­zeigt. Die An­ru­fer stell­ten sich als Po­li­zei­be­am­te vor und er­klär­ten, dass bei den An­ge­ru­fe­nen ein Ein­bruch ge­plant sei und aus die­sem Grund Bar­ver­mö­gen und Schmuck in Si­cher­heit ge­bracht wer­den müs­se. Al­le An­ge­ru­fe­nen ver­hiel­ten sich rich­tig, be­en­de­ten das Gespräch und in­for­mier­ten die Po­li­zei. Es ist je­doch da­von aus­zu­ge­hen, dass sich ei­ne we­sent­lich hö­he­re An­zahl an be­trü­ge­ri­schen An­ru­fen er­eig­net. Un­ter Um­stän­den wur­den Per­so­nen fi­nan­zi­ell ge­schä­digt oder ste­hen ak­tu­ell noch in Kon­takt mit den ver­meint­li­chen Po­li­zei­be­am­ten.

Be­reits im Sep­tem­ber wur­de ei­ne Rent­ne­rin aus Lindau Op­fer die­ser per­fi­den Be­trugs­ma­sche. Die An­ru­fer er­schli­chen das Ver­trau­en der Frau, bis sie letzt­end­lich 25 000 Eu­ro an ei­nen ihr un­be­kann­ten Ab­ho­ler über­gab. Im Ok­to­ber ver­schick­te sie we­gen „Falsch­gel­der­mitt­lun­gen“rund 8 000 Eu­ro per Bar­geld­trans­fer an ei­ne zu­vor über­mit­tel­te Adres­se. Miss­trau­isch wur­de die Frau, als ein an­ge­kün­dig­ter Po­li­zei­be­am­ter das Bar­geld nicht zu­rück­brach­te. Dar­auf­hin wand­te sie sich an die Po­li­zei­in­spek­ti­on Lindau, um sich nach dem ver­meint­li­chen Kol­le­gen zu er­kun­di­gen.

Bes­ser mach­te es ei­ne Rent­ne­rin, die am Don­ners­tag von ei­nem Un­be­kann­ten an­ge­ru­fen wur­de. Der An­ru­fer be­grüß­te die Frau mit den Wor­ten „Hal­lo Oma“. Dies tat er in der Hoff­nung, mehr über ei­nen ih­rer En­kel zu er­fah­ren, was der Ma­sche des En­kelt­ricks ent­sprach. Als die Frau den Na­men des En­kels nann­te, be­stä­tig­te der An­ru­fer, die­ser zu sein. Die 75Jäh­ri­ge hat­te zu die­sem Zeit­punkt den Be­trugs­ver­such be­reits er­kannt und dreh­te den Spieß um – sie hak­te beim An­ru­fer nach, wor­auf­hin die­ser von sich aus auf­leg­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.