La­then bei DM un­ter den Top Ten

Vol­ley­ball: Pre­mie­re für U 18

Lingener Tagespost - - EMSLANDSPORT -

Die U-18-Vol­ley­bal­le­rin­nen von Raspo La­then ha­ben bei den Deut­schen Meis­ter­schaf­ten in Saar­brü­cken den zehn­ten Platz be­legt. Trai­ner Ger­rit de Bo­er und Be­treu­er Wla­di­mir Klas­sen be­stä­tig­ten der Mann­schaft ei­nen sehr or­dent­li­chen Auf­tritt.

pm SAAR­BRÜ­CKEN. Das Raspo-Team star­te­te mit ei­nem „Ham­mer- Geg­ner“. Trotz der Nie­der­la­ge (19:25, 16:25) ge­gen den spä­te­ren Deut­schen Meis­ter aus Dres­den hiel­ten die Ems­län­de­rin­nen ent­schlos­sen ge­gen. Als stö­rend er­wie­sen sich für Raspo die stän­di­gen Hal­len­wech­sel. Im zwei­ten Vor­run­den­du­ell in der Haupt­hal­le ge­gen Wi­wa Ham­burg setz­te sich La­then je­doch mit 25:15, 25:7 deut­lich durch.

Beim drit­ten Grup­pen­spiel in der klei­nen „Ein­feld­hal­le“ge­gen Eis­lin­gen trumpf­te Raspo im ers­ten Satz (25:17) auf, er­wies sich auf al­len Po­si­tio­nen als bä­ren­stark. Doch bei ho­hen Tem­pe­ra­tu­ren ge­lang im zwei­ten Durch­gang nicht mehr viel (14:25). Auch im Tie­break hat­ten die Nie­der­sach­sen kei­ne Chan­ce (6:15).

Als Grup­pen­drit­ter traf La­then in der Zwi­schen­run­de auf den MTV Stutt­gart. Nach er­neu­tem Um­zug in die Haupt­hal­le ent­wi­ckel­te sich beim vier­ten Spiel des Ta­ges ein Du­ell auf Au­gen­hö­he, das nur auf­grund we­ni­ger klei­ner Feh­ler und dem feh­len­den Quänt­chen Glück mit 21:25, 21:25 an die Schwa­ben ging. Da­mit spiel­te Raspo am nächs­ten Tag um die Plät­ze neun bis zwölf. Im ers­ten Mo­ment zeig­ten sich die Spie­le­rin­nen ent­täuscht, weil sie selbst­kri­tisch er­kann­ten, dass mehr mög­lich ge­we­sen wä­re. Doch nach ei­ner abend­li­chen Run­de mit El­tern und Fans wa­ren sie vor den nächs­ten Auf­ga­ben hoch mo­ti­viert.

Das Team gab in den ver­blei­ben­den zwei Spie­len, die erst im Tie­break ent­schie­den wur­den, Voll­gas. Es ent­wi­ckel­ten sich Vol­ley­ball-Kri­mis. Ge­gen Borken setz­te La­then nach ver­lo­re­nem ers­ten Satz (24:26) im zwei­ten mit 25:18 durch und sieg­te auch im Tie­break.

Das letz­te Tur­nier­spiel um Platz neun ge­gen Loh­hof war aus­ge­spro­chen span­nend. Sah es im ers­ten Durch­gang noch nach ei­ner ver­meint­lich kla­ren Sa­che mit 25:16 für den Geg­ner aus, mo­bi­li­sier­ten die Raspo-Da­men im zwei­ten al­le Kraft­re­ser­ven, ge­wan­nen ver­dient mit 25:21. Im Tie­break la­gen sie 4:0 vorn, doch der Geg­ner kämpf­te sich wie­der her­an. Bei­de Teams schenk­ten sich nichts. La­then ver­lor 16:18. Den­noch war die DM – die ers­te in der Al­ters­klas­se U 18 für den Ver­ein über­haupt – für die Raspo-Teil­neh­mer ein Er­leb­nis.

Fo­to: Bir­git Stol­te

Zu­frie­den mit dem Auf­tritt bei der Deut­schen Meis­ter­schaft in Saa­b­rü­cken wa­ren die U-18-Vol­ley­bal­le­rin­nen von Raspo La­then. Sie be­leg­ten den zehn­ten Platz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.