HSG bie­tet Dau­er­kar­te mit Früh­bu­cher­ra­batt

Auch Städ­te­ti­ckets beim Hand­ball-Zweit­li­gis­ten buch­bar

Lingener Tagespost - - EMSLANDSPORT -

pm LIN­GEN. Hand­ball­Zweit­li­gist HSG Nord­hornLin­gen bie­tet ab so­fort die Re­ser­vie­rung von Dau­er­kar­ten für die Sai­son 2018/2019 an. Bei Be­zah­lung der Ti­ckets bis zum 8. Ju­ni kommt noch ein Früh­bu­cher­ra­batt hin­zu.

Das Zwei-Städ­te-Team be­tont, dass die Dau­er- und Ein­zel­kar­ten in der nächs­ten Sai­son nicht mehr Geld kos- ten. Mit der Dau­er­kar­te lässt sich nach Be­rech­nun­gen des Ver­eins der Preis von bis zu fünf Spie­len spa­ren. Durch den Früh­bu­cher­ra­batt kom­men bis zu 35 Eu­ro hin­zu. Es kön­nen auch Städ­te­kar­ten nur für die Heim­spie­le in Lin­gen oder Nord­horn ge­bucht wer­den.

Die Dau­er­kar­ten­prei­se: Ka­te­go­rie A 325 Eu­ro, Früh­bu­cher 290; Ka­te­go­rie B 250 Eu­ro, Früh­bu­cher 230; Ka­te­go­rie C 200 Eu­ro, Früh­bu­cher 180; Steh­platz 180 Eu­ro, Früh­bu­cher 160.

Das ers­te Heim­spiel nach dem vor­läu­fi­gen Spiel­plan am 2. Sep­tem­ber statt­fin­den. Die HSG möch­te in der nächs­ten Sai­son den Zu­schau­er­schnitt, der aktuell bei rund 2480 liegt und Best­wert der Li­ga ist, wei­ter stei­gern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.