Die fünf wich­tigs­ten Events und Aus­stel­lun­gen

Rei­se­emp­feh­lun­gen für kur­ze In­lands-trips und grö­ße­re Aus­lands-tou­ren zu AUS­STEL­LUN­GEN und Kunst­schau­en: Fo­to­gra­fie, Ma­le­rei, Skulp­tu­ren, Pe­for­man­ces, In­stal­la­tio­nen … 101

L'Officiel Germany - - Inhalt - Von NA­DI­NE BARTH

SOM­MER.FRI­SCHE.KUNST nennt sich ver­hei­ßungs­voll die­se Initia­ti­ve, die Aus­stel­lun­gen und Events in den Luft­kur­ort Bad Gas­tein bringt. Und das schon zum 8. Mal. Ge­grün­det von der Ham­bur­ger Ku­ra­to­rin Andrea von Götz und Schwa­nen­fließ ist das Kunst- und Kul­tur­fes­ti­val ste­tig ge­wach­sen. An­ge­fan­gen hat­te man mit ei­nem Ar­tist-in-re­si­dence-pro­gramm, ei­nem Sti­pen­di­um für Künst­ler, die vor Ort ar­bei­ten konn­ten. Schon 50 zählt die Schar der Glück­li­chen, die hier im Lau­fe der Zeit auf 1000 Hö­hen­me­ter krea­tiv wa­ren. High­light des Kunst­som­mers ist das Art Wee­kend En­de Ju­li, bei dem die jähr­li­chen Er­geb­nis­se in der Ga­le­rie am Was­ser­werk ge­zeigt wer­den, dar­un­ter der jun­ge Ita­lie­ner Giuseppe Go­nella (*1984) – Ab­bil­dun­gen oben. Im Ort selbst prä­sen­tie­ren sich dann Top­stars wie Andre­as Mü­he, auch von Ger­wald Ro­cken­schaub und Jep­pe Hein sind über den gan­zen Som­mer Wer­ke zu se­hen. Und wer selbst zum Pin­sel oder zur Ka­me­ra grei­fen will, der checkt in dem cha­ris­ma­ti­schen Ort zum mehr­tä­gi­gen Work­shop ein.

Giuseppe Go­nella, Fa­ta Mor­ga­na, 2015, je 2,00 m x 1,50 m

SOM­MER.FRI­SCHE.KUNST, Bad Gas­tein, 6. Ju­li bis 30. Sep­tem­ber 2017. Art Wee­kend: 28. bis 30. Ju­li 2017. som­mer­fri­sche­kunst.com

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.