N

L'Officiel Germany - - News -

Nachts um drei. Ne­bel sorgt für feuch­te Käl­te, die kein Hoo­die ab­weh­ren kann. Der na­he Pa­zi­fik lässt die Bran­dung im Zehn­se­kun­denRhyth­mus ge­gen die Fel­sen kra­chen. Die Schein­wer­fer fol­gen mit ih­ren Licht­ke­geln den schlan­gen­för­mi­gen Kur­ven­füh­run­gen. Was tags­über als „ sce­nic view“Tou­ris­ten-kon­vois zu Schritt­tem­po brem­sen und Smart­pho­nes aus je­dem Fens­ter hal­ten lässt, ist nun un­sicht­bar. Ge­schluckt von der Dun­kel­heit. Nach der ge­fühlt 100. Kur­ve er­strahlt ein En­sem­ble wie aus dem Ed­ward-hop­per-pos­ter-fun­dus. Oder sind wir am Set von Gre­go­ry Cr­ewd­son ge­lan­det, je­nem Fo­to­ar­tis­ten, der die ver­meint­li­che ame­ri­ka­ni­sche Idyl­le so ein­ma­lig zu de­mas­kie­ren weiß? Ei­ne Tank­stel­le wie aus dem Mu­se­um der 30er-jah­re. Warm il­lu­mi­niert in pit­to­res­ker Re­tro-ma­nier. So­gar Shell mag man plötz­lich. Was die ro­te bri­ti­sche An­tik-te­le­fon­zel­le hier soll? Auf dem Fo­to sieht es gut aus. So dra­pie­ren wir die bei­den sehr fla­chen Ge­fähr­te kunst­voll zwi­schen die Tank­säu­len. Crea­tu­res of the night. Aber wer ge­gen den nor­ma­len Zei­ten­strom reist, bleibt al­lein. Tan­ken geht lei­der nicht. Die­se frei­luft­mu­sea­le An­la­ge ist nicht vor acht Uhr be­setzt. Das Na­vi zeigt 21 Mei­len bis zur nächs­ten sta­ti­on. Selbst beim zar­ten Gas­ge­ben heu­len die je 670 PS star­ken Tur­bo-trieb­wer­ke brunf­tig auf … Bin­nen Se­kun­den wirkt die Sze­ne­rie wie­der so ein­sam und ver­wun­schen wie zu­vor. Nur in der Fer­ne ver­mi­schen sich Pa­zi­fik und zwei im Ka­non brül­len­de Acht­zy­lin­der zu ei­nem so­no­ren Na­tur­rau­schen.

Ein Au­to fei­ert Ge­burts­tag und lädt welt­weit zu Events der „ gro­ßen ro­ten Fa­mi­lie“, die ih­res­glei­chen sucht. Es ist auch kein wirk­lich run­der Ge­burts­tag. Eher so ei­ner, den man bei mensch­li­chen We­sen auf dem Weg zu be­deu­ten­de­ren Le­bens­jahrs­zif­fern als ein Fest von vie­len mit­nimmt. 70 Jah­re. Co­me on?! Doch bei Fer­ra­ri ist al­les ir­gend­wie an­ders. Die­se Par­ty wur­de etap­pen­wei­se mit 60 Län­der-events (war­um nicht 70?) zwi­schen Ma­ra­nel­lo und Ka­li­for­ni­en be­gan­gen. Und al­lein der Fei­er­plan an der ame­ri­ka­ni­schen West­küs­te gleicht mehr ei­nem in­di­schen Hoch­zeits­ge­la­ge als ei­nem au­to­mo­bi­len an­ni­vers­a­ry. Ei­ne Wo­che soll das Ju­bi­lä­um der be­son­de­ren Art ze­le­briert wer­den. Und als Gast­ge­schenk soll ich nichts mit­brin­gen au­ßer ei­nem in­ter­na­tio­na­len Füh­rer­schein … zu mei­nem blind date.

Im zwölf­stün­di­gen Di­rekt­flug geht es nach San Jo­sé. Und die durch­weg deut­schen Flug­gäs­te ge­ben sich je­de er­denk­li­che Mü­he, das Start-up-hips­ter-image als Si­li­con-val­ley-mi­gran­ten voll­um­fäng­lich zu er­fül­len. All die ve­ga­nen Vor­be­stel­lun­gen des Lunch-im­bis­ses rei-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.