UNVERDRIESSLICH

SEIT IST DE­SI­GNER DRIES VAN NO­TEN EI­NE STIL­LE GRÖSSE JETZT NÄ­HERT SICH IHM EI­NE FILM-DO­KU

L'Officiel Hommes Germany - - Shop -

Fla­me bleibt sei­ner Hand­schrift treu. Auch sei­ne 100. Mo­den­schau im März do­mi­niert ein Drei­klang aus Mu­ße, Prä­zi­si­on und un­bän­di­ger Neu­gier. Zwei­stel­li­ge Wachs­tums­ra­ten und ewi­ger Re­spekt von Mo­de­pro­fis wie Kun­den ge­ben Van No­tens Un­be­irr­bar­keit recht. Zwölf Mo­na­te lang be­glei­te­te der Fil­me­ma­cher Rei­ner Hol­ze­mer (dreh­te Dokus über Ju­er­gen Tel­ler und Wal­ker Evans) das Mit­glied der Ant­werp Six: beim Ent­wurf von vier Kol­lek­tio­nen eben­so wie beim Ein­rich­ten sei­nes neo­klas­si­zis­ti­schen An­we­sens Rin­gen­hof, das der 58-Jäh­ri­ge mit Part­ner Patrick Vang­he­lu­we be­wohnt.

Akri­bie und An­ar­chie: Dries Van No­ten („der be­rühm­te Un­be­kann­te“) ist seit 31 Jah­ren sei­ne ei­ge­ne Mar­ke

dries­film.com (Film­start: 29.6.), dries­van­no­ten.be

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.