MIT PRIMÄRFARBEN INS NIRVANA

MA­NUE­LA MARIOTTIS LA­BEL DONDUP KOM­BI­NIERT RE­BEL­LI­ON MIT FAKE-BUD­DHIS­MUS

L'Officiel Hommes Germany - - Mode -

„All men are equal“, soll La­ma Min­gyar Dondup ge­sagt ha­ben. Okay, Dondup war ei­ne Er­fin­dung von Lob­sang Ram­pa, wie sich ein bri­ti­scher Au­to­me­cha­ni­ker nann­te, als er 1955 sei­nen Ti­bet-ro­man „Das drit­te Au­ge“als Au­to­bio­gra­fie ver­öf­fent­lich­te. Auch die Kol­lek­tio­nen des Mai­län­der La­bels, für das der Luft­geist Na­mens­ge­ber war, funk­tio­nie­ren nach dem Gleich­heits­prin­zip: ein biss­chen was von al­lem, so­dass für je­den was da­bei ist.

Ent­schei­dend aber ist, wie cle­ver Don­dups De­si­gne­rin Ma­nue­la Ma­riot­ti Ele­men­te aus Sports­we­ar, Street­we­ar und Schnei­der­kunst kom­bi­niert: näm­lich so, dass es nicht be­lie­big wirkt. Gut zu se­hen ist das an der ak­tu­el­len Kol­lek­ti­on: Vin­ta­ge-in­spi­rier­te Tei­le für je­den Tag wech­seln sich mit re­la­xed ge­schnit­te­nen An­zü­gen und vo­lu­mi­nö­sen Dau­nen­ja­cken ab. Primärfarben und viel Samt bei Bi­ker­ja­cken und Bla­zern er­wei­tern die Pa­let­te. Sie wol­le Mo­de für Frei­geis­ter ma­chen, sagt Ma­riot­ti. Ih­re re­bel­li­sche Sei­te zeigt sich auch in ei­nem kom­plett wei­ßen Look, für den sie ei­nen über­lan­gen, mit vie­len Lö­chern ge­strick­ten Pull­over über ei­ne hoch­sit­zen­de Ho­se zieht. Die­se Kom­bi­na­ti­on aus ka­putt und Un­schuld – sie hät­te si­cher auch dem La­ma in sei­ner gren­zen­lo­sen Fan­ta … äh … Weis­heit ge­fal­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.