PALMENWEDEL

L'Officiel Hommes Germany - - News -

In Palm Springs, in die­ser der Wüs­te ab­ge­trotz­ten Stadt, merkt man ihn ganz deut­lich, den Ein­fluss der la­tein­ame­ri­ka­ni­schen Bau­wei­se: Vie­le der Vil­len wir­ken wie Ha­ci­en­das mit schat­ti­gen Veran­den, in de­ren Ecken skur­ri­le Kak­te­en ran­ken. Wie ähn­lich sich Me­xi­ko und Ka­li­for­ni­en nicht nur im Wet­ter, son­dern eben in der De­sign­spra­che sind, zeigt nun ei­ne Aus­stel­lung in Los An­ge­les. Sie ist Teil des gro­ßen Fes­ti­val­pro­jek­tes Pa­ci­fic Stan­dard Ti­me: LA/LA, das den Ein­fluss der Hi­s­pa­nics auf die Án­ge­les do­ku­men­tiert und bei dem über 40 In­sti­tu­tio­nen mit­ma­chen. Im LACMA wer­den ne­ben zahl­rei­chen Ex­po­na­ten, Zeich­nun­gen, Fo­to­gra­fi­en und Fil­men auch Ent­wür­fe von den Ar­chi­tek­ten­stars Richard Neu­tra, Charles und Ray Ea­mes ge­zeigt.

„Found in Trans­la­ti­on: De­sign in Ca­li­for­nia and Me­xi­co, 1915– 1985“, LACMA, Los An­ge­les, 17. Sep­tem­ber 2017 bis 1. April 2018, lacma.org

Fran­cis­co Ar­ti­gas & Fer­nan­do Lu­na, Re­si­dence in El Ped­re­gal de San An­gel, Me­xi­co Ci­ty, 1966. Fo­to: © Fer­nan­do Lu­na, Me­xi­co Ci­ty

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.