Grie­chen for­dern Re­pa­ra­tio­nen

Märkische Allgemeine - - POLITIK -

Ber­lin. Bun­des­prä­si­dent Fran­kWal­ter St­ein­mei­er ist auch am letz­ten Tag sei­nes Staats­be­suchs in Grie­chen­land mit der For­de­rung nach Re­pa­ra­tio­nen für Ver­bre­chen wäh­rend der deut­schen Be­sat­zung kon­fron­tiert wor­den. Bei der Ver­lei­hung der Eh­ren­bür­ger­wür­de der Stadt Ka­la­ma­ta an den Bun­des­prä­si­den­ten sag­te Bür­ger­meis­ter Pa­na­gio­tis Ni­kas am Frei­tag, in der Re­gi­on hät­ten mehr als 500 Men­schen wäh­rend der deut­schen Be­sat­zung von 1941 bis 1944 ihr Le­ben ver­lo­ren. Ka­la­ma­ta sei ei­ne „Mär­ty­rer­stadt“. Des­halb for­de­re der Stadt­rat Ent­schä­di­gun­gen.

Man den­ke aber auch an Kriegs­re­pa­ra­tio­nen, sag­te Ni­kas. Die­se For­de­rung hat­ten am Don­ners­tag auch Re­gie­rungs­chef Al­exis Tsi­pras und Prä­si­dent Pro­ko­pis Pav­lo­pou­los er­ho­ben. Im Ge­spräch ist ei­ne Sum­me in drei­stel­li­ger Mil­li­ar­den­hö­he. Deutsch­land lehnt dies mit Ver­weis auf be­ste­hen­de Ver­trä­ge ab. Wäh­rend der deut­schen Be­sat­zung kam es an vie­len Or­ten Grie­chen­lands zu Mas­sen­er­schie­ßun­gen und an­de­ren Gräu­el­ta­ten. Al­lein 60000 bis 70000 jü­di­sche Grie­chen wur­den er­mor­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.