Pro­fi­lie­rung auf Kos­ten Ber­lins

Märkische Oderzeitung Angerm‎ünde - - Meinungen Und Hintergrund -

Zu „Lan­des-slo­gan sorgt für Wir­bel“(Aus­ga­be vom 24. Fe­bru­ar):

Den Slo­gan „Bran­den­burg. Es kann so ein­fach sein“emp­fin­de ich als be­lie­big. Und Gue­ril­la-mar­ke­ting in und auf Kos­ten Ber­lins zu plat­zie­ren, ist ge­schmack­los. Vor al­lem mit dem Hin­ter­grund, dass man gleich­zei­tig Bran­den­burg als bo­den­stän­di­ges Le­bens­ge­fühl ver­mark­ten möch­te. Ei­ne Pro­fi­lie­rung auf Kos­ten Ber­lins ge­hört sich auch schon des­halb nicht, weil die Ma­cher of­fen­bar gleich­zei­tig die Nä­he zu Ber­lin als be­son­de­ren Vor­teil her­aus­strei­chen wol­len.

Mir muss nie­mand er­zäh­len, was ich von Bran­den­burg zu hal­ten ha­be. Ich bin hier tief ver­wur­zelt und emp­fin­de ein star­kes emo­tio­na­les Ver­bun­den­sein mit Land und Leu­ten. Mein Spruch ist des­halb ein an­de­rer: „Bran­den­burg – geht ins Mark“. Jür­gen Kurtz

Po­del­zig

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.