„Ein ex­zel­len­ter Al­li­ier­ter“

Ame­ri­ka­ni­scher Na­to-ober­be­fehls­ha­ber nimmt Deutsch­land in Schutz

Märkische Oderzeitung Angerm‎ünde - - Nachrichten -

Mün­chen/ber­lin. Nach den hef­ti­gen Atta­cken von Us-prä­si­dent Do­nald Trump hat Na­toOber­be­fehls­ha­ber Cur­tis Sca­par­rot­ti Deutsch­land ge­hen die Kri­tik in Schutz ge­nom­men. „Deutsch­land ist ein ex­zel­len­ter Al­li­ier­ter“, sag­te der Us-ge­ne­ral der „Süd­deut­schen Zei­tung“. Deutsch­land sei der zweit­größ­te Trup­pen­stel­ler in der Al­li­anz und spie­le als so­ge­nann­te Rah­men­na­ti­on so­wohl bei der Prä­senz der Na­to in den bal­ti­schen Staa­ten als auch bei der Un­ter­stüt­zungs­mis­si­on in Af­gha­nis­tan ei­ne wich­ti­ge Rol­le.

Sca­par­rot­ti lob­te auch den beim Na­to-gip­fel be­schlos­se­nen Auf­bau ei­nes Kom­man­do- zen­trums für Ma­te­ri­al- und Trup­pen­trans­por­te in Ulm. „Das ist groß­ar­tig und macht wirk­lich ei­nen Un­ter­schied für die Al­li­anz“, sag­te er.

Trump hat­te beim Na­to-gip­fel in Brüs­sel den Streit um die Ver­tei­di­gungs­aus­ga­ben der Na­toPart­ner es­ka­lie­ren las­sen und Deutsch­land wie­der­holt scharf an­ge­grif­fen. Sca­par­rot­ti be­ton­te, es ha­be wäh­rend des Gip­fels nicht nur Kri­tik an Deutsch­land ge­ge­ben. „Wir wis­sen in der Al­li­anz, wel­chen Bei­trag Deutsch­land leis­tet, wel­che Fä­hig­kei­ten es bei­steu­ert. Das fließt in die Dis­kus­si­on ein“, sag­te der Kom­man­deur der Na­to-trup­pen in Eu­ro­pa. Sca­par­rot­ti be­ton­te al­ler­dings, dass Deutsch­land auch aus sei­ner Sicht sei­ne An­stren­gun­gen ver­stär­ken müs­se.

Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter Olaf Scholz (SPD) wies dar­auf hin, dass er ei­ne Er­hö­hung der deut­schen Ver­tei­di­gungs­aus­ga­ben über ei­ne Schul­den­auf­nah­me ab­lehnt. Man sei sich aber über die „er­heb­li­chen Stei­ge­run­gen“für 2018/19 ei­nig. Er kön­ne sich vor­stel­len, dass das fort­ge­setzt wer­de. Deutsch­lands Ver­tei­di­gungs­aus­ga­ben be­tra­gen der­zeit 1,24 Pro­zent der Wirt­schafts­kraft und sol­len bis 2024 auf 1,5 Pro­zent er­höht wer­den. Dass Deutsch­land wei­te­re Zu­sa­gen ge­macht hät­te, be­stä­tig­te Scholz nicht. (Afp/dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.