Al­ter Nor­we­ger

Eis aus dem Svar­ti­sen- Glet­scher wird zu Eis­wür­feln

Märkische Oderzeitung Bernau - - Vorderseite -

Ro­man­tisch be­trach­tet sind Ge­frier­tru­hen ei­ne Art Zeit­ma­schi­ne. Wenn der Som­mer schon lan­ge rum ist, la­gert im Tief­kühl­fach noch im­mer ein Stück Kirsch­ku­chen, der nach Son­ne und Schre­ber­gar­ten schmeckt. Der Gän­se­bra­ten er­in­nert auch im Au­gust an die schö­nen Weih­nachts­ta­ge im Jahr 2008

Als größ­te und äl­tes­te Zeit­ma­schi­nen gel­ten die Glet­scher am Po­lar­kreis. Da sind zwar kei­ne Kirsch­ku­chen ein­ge­fro­ren, da­für aber Un­men­gen an Was­ser. Das Eis am Glet­scher Svar­ti­sen im Nor­den Nor­we­gens soll 1000 Jah­re alt sein. Es er­in­nert an das wun­der­ba­re Jahr 1018. Sie wis­sen schon: das, in dem der Po­len­her­zog Bo­le­s­law Chro­bry und der ost­frän­ki­sche Kai­ser Hein­rich II. end­lich Frie­den in Baut­zen ge­schlos­sen ha­ben. Gu­te Zei­ten.

Der Nor­we­ger Geir Ol­sen möch­te das his­to­risch wert­vol­le Was­ser jetzt als „teu­ers­te Eis­wür­fel der Welt“an Bars ver­kau­fen. Das Eis wä­re so teu­er, dass es ei­nen Cock­tail bis zu 30 Eu­ro teu­rer ma­chen wür­de. Das ist na­tür­lich nichts für ein Stück Frie­den von Baut­zen im Whis­key Sour. Und wer weiß: Viel­leicht lässt sich so ja auch das Pro­blem mit dem an­stei­gen­den Mee­res­spie­gel lö­sen. Je­des Stück Glet­scher­eis, das in ei­nem Cock­tail­glas lan­det, kann nicht mehr ins Meer flie­ßen. In die­sem Sin­ne: Prost. (toc)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.