Nicht Al­le­en, son­dern Ra­ser sind schuld

Märkische Oderzeitung Eberswalde - - Leserbriefe -

Zu „Al­le­en sind un­er­setz­li­ches Kul­tur­gut“(Aus­ga­be vom 24./25. März):

Hin­ter 148 Ver­kehrs­to­ten ste­hen auch 148 Schick­sa­le. Aber nun die Al­le­en in die Ver­ant­wor­tung zu neh­men, ist der fal­sche Lö­sungs­an­satz. Nicht die Bäu­me an den Bran­den­bur­ger Stra­ßen sind schuld an den vie­len Ver­kehrs­to­ten, son­dern in ers­ter Li­nie die Ver­kehrs­teil­neh­mer, die sich nicht an die vor­ge­ge­be­nen Ge­schwin­dig­kei­ten hal­ten und auch die kon­kre­ten Ver­kehrs­be­din­gun­gen nicht ge­nü­gend be­ach­ten, die zum Teil oh­ne Rück­sicht auf Ver­lus­te sich und auch an­de­re Ver­kehrs­teil­neh­mer in Ge­fahr brin­gen, oh­ne wahr­schein­lich da­bei an ih­re Fa­mi­li­en zu den­ken. Hier muss et­was ge­än­dert wer­den, sol­che Din­ge dür­fen nicht als Ka­va­liers­de­lik­te ab­ge­tan wer­den.

Hei­di Scheidt

Bernau

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.