Sechs Un­ter­neh­men mit Zu­kunfts­preis ge­ehrt

Ju­ry traf Aus­wahl un­ter 56 Bran­den­bur­ger Fir­men

Märkische Oderzeitung Eberswalde - - Vorderseite - Vi­de­os un­ter www.moz.de/ zu­kunfts­preis

Neu­har­den­berg. Zum 15. Mal wur­de am Frei­tag in Neu­har­den­berg der Zu­kunfts­preis Bran­den­burg ver­lie­hen. Die bran­den­bur­gi­schen In­dus­trie- und Han­dels­kam­mern so­wie Hand­werks­kam­mern eh­ren da­mit be­son­ders krea­ti­ve, in­no­va­ti­ve und zu­kunfts­fä­hi­ge Un­ter­neh­men des Lan­des. Preis­trä­ger in die­sem Jahr sind die ABE KSK Bau- und Brenn­stoff­hand­lung Gm­bH aus An­ger­mün­de, die Lor­berg Baum­schu­len­er­zeug­nis­se Gm­bH aus Ket­zin, die Bä­cke­rei Ex­ner aus Bee­litz, die Ulf Tausch­ke Gm­bH mit Sitz in Hö­hen­land, die ue­sa Gm­bH aus Ue­bi­gau-Wah­ren­brück und die se.ser­vices Gm­bH aus Schul­zen­dorf. Für ihr Le­bens­werk wur­de die Pots­da­me­rin Ka­rin Gen­rich mit dem Son­der­preis ge­ehrt. Sie war 30 Jah­re er­folg­reich im Ein­zel­han­del tä­tig.

Die Ur­sprün­ge des Prei­ses lie­gen im Jahr 2004, als er zum ers­ten Mal in Ost­bran­den­burg ver­ge­ben wur­de. Be­reits 150 Un­ter­neh­men und Per­sön­lich­kei­ten aus In­dus­trie, Hand­werk, Di­enst­leis­tung und Han­del zäh­len zu den Preis­trä­gern. In die­sem Jahr hat­ten sich 56 Un­ter­neh­men be­wor­ben. (ima)

Neu­har­den­berg. Sechs Bran­den­bur­ger Un­ter­neh­men kön­nen sich jetzt da­mit schmü­cken: mit dem Zu­kunfts­preis Bran­den­burg. Am Frei­tag­abend wur­de er zum fünf­zehn­ten Mal in Neu­har­den­berg ver­lie­hen.

Der 150. Zu­kunfts­preis Bran­den­burg geht in die Ucker­mark: An die ABE KSK Bau- und Brenn­stoff­hand­lung aus An­ger­mün­de. Lau­da­tor Frank Man­gels­dorf, Mit­glied der Ju­ry, wür­dig­te das re­gio­na­le En­ga­ge­ment des Un­ter­neh­mens. ABE hat et­was ge­schafft, was vie­len Un­ter­neh­men in Bran­den­burg der­zeit Sor­ge macht: ei­nen Be­triebs­über­gang zu schaf­fen. Da­ni­el Schulz und Wil­li Kays, die bei­den Ge­schäfts­füh­rer, ha­ben die Fir­ma über- nom­men. Der 28-jäh­ri­ge Wil­li Kays kam nach dem Stu­di­um in Greifs­wald in die Hei­mat zu­rück. „Weil ich auch ein bis­sen was zu­rück­ge­ben möch­te“, sag­te er.

Die sechs aus­ge­zeich­ne­ten Fir­men brin­gen in­no­va­ti­ve Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen auf den Markt. „Es ist wich­tig auf­zu­zei­gen, dass die­se Fir­men nicht nur Ar­beits­plät­ze schaf­fen“, sag­te Cars­ten Christ, der Prä­si­dent der In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer Ost­bran­den­burg (IHK). Sie en­ga­gier­ten sich auch so­zi­al, für ih­re Re­gi­on. Bran­den­burgs Mi­nis­ter­prä­si­dent Diet­mar Wo­id­ke (SPD) sag­te, nicht nur die In­dus­trie sei wich­tig für das Land. „Die Wirt­schaft im Land wird ge­prägt durch klei­ne­re und mitt­le­re Un­ter­neh­men.“Er sprach auch die schwie­ri­ge Nach­wuchs­si­tua­ti­on in der Wirt­schaft an, vie­le Fir­men fin­den kei­ne Lehr­lin­ge. Die Zu­kunfts­preis­trä­ger en­ga­gie­ren sich da­für. Zum Bei­spiel die ue­sa Gm­bH aus dem El­be-Els­ter-Kreis. 24 Azu­bis bil­det das Un­ter­neh­men mit sei­nen 460 Be­schäf­tig­ten aus. Auch die Bä­cke­rei Ex­ner aus Bee­litz küm­mert sich um den ei­ge­nen Nach­wuchs.

Auch in die­sem Jahr gab es ei­nen Son­der­preis. Die­sen er­hielt am Frei­tag­abend Ka­rin Gen­rich aus Pots­dam. Nach 30 Jah­ren in der Han­dels­bran­che ver­ab­schie­de­te sich die Un­ter­neh­me­rin im Au­gust 2017 in den Ru­he­stand. In den 1980er Jah­ren grün­de­te sie ih­re ers­te Bou­tique in Pots­dam. Über all die Jah­re en­ga­giert sie sich für den Ein­zel­han­del und die Pots­da­mer In­nen­stadt.

Fo­to: Win­fried Mau­solf

Preis­trä­ger­pa­ra­de: Die Ver­tre­ter der mit dem Zu­kunfts­preis geehr­ten Fir­men stell­ten sich dem Fo­to­gra­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.