Acker fünf Mal so teu­er wie vor zwölf Jah­ren

Märkische Oderzeitung Eisenhüttenstadt - - Wirtschaft Regional -

Schwe­rin. Die Prei­se für Agrar­flä­chen ha­ben sich in Meck­len­burg-Vor­pom­mern in­ner­halb von zwölf Jah­ren ver­fünf­facht. Nach An­ga­ben des Sta­tis­ti­schen Amts vom Frei­tag kos­te­te ein Hekt­ar im Jahr 2005 im Durch­schnitt 4306 Eu­ro, 2017 wa­ren es im Schnitt 21 822 Eu­ro. Am teu­ers­ten wa­ren Flä­chen im Land­kreis Ros­tock mit im Schnitt 25 000 Eu­ro pro Hekt­ar und mehr. Hier wech­sel­ten 2017 ins­ge­samt 3900 Hekt­ar den Be­sit­zer. In den Land­krei­sen Vor­pom­mern-Rü­gen und Meck­len­bur­gi­sche Se­en­plat­te la­gen die Prei­se im Vor­jahr bei 20 000 bis 25 000 Eu­ro je Hekt­ar, in Vor­pom­mern-Greifswald und Lud­wigs­lust-Par­chim wur­den un­ter 20 000 Eu­ro je Hekt­ar ge­zahlt. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.