Thü­rin­ger CDU ge­winnt Kom­mu­nal­wah­len

Star­ke Ver­lus­te bei Lin­ken und SPD

Märkische Oderzeitung Fürstenwalde - - Nachrichten -

Er­furt. Bei den Kom­mu­nal­wah­len in Thü­rin­gen ist die CDU stärks­te Par­tei ge­wor­den. Die Christ­de­mo­kra­ten ka­men am Sonn­tag bei den Land­rats- und Ober­bür­ger­meis­ter­wah­len auf 37,9 Pro­zent, das wa­ren rund vier Pro­zent­punk­te mehr als 2012, wie das Thü­rin­ger Lan­des­amt für Sta­tis­tik am Abend mit­teil­te. Die Re­gie­rungs­par­tei­en Lin­ke, SPD und Grü­ne muss­ten al­le­samt Ver­lus­te hin­neh­men.

Die Lin­ke kam auf 11,6 Pro­zent und ver­lor da­mit im Ver­gleich zur Kom­mu­nal­wahl vor sechs Jah­ren fast vier Punk­te. Die SPD er­reich­te 17,3 Pro­zent, was ei­nem Mi­nus von mehr als sechs Punk­ten ent­sprach. Die Grü­nen ver­schlech­ter­ten sich leicht auf 2,6 Pro­zent. Die AfD kam auf 10,2 Pro­zent. Auch bei den Bür­ger­meis­ter­wah­len in den kreis­an­ge­hö­ri­gen Städ­ten und Ge­mein­den war die CDU stärks­te Kraft.

Bei sechs OB-wah­len wur­den die Amts­in­ha­ber in Wei­mar, Ste­fan Wolf (SPD), und Ge­ra, Vio­la Hahn (par­tei­los), ab­ge­wählt. In Wei­mar setz­te sich der von CDU und ei­nem Bür­ger­bünd­nis un­ter­stütz­te Kan­di­dat Pe­ter Klei­ne durch. In Er­furt, Ge­ra, Je­na, Suhl und Ei­se­nach sind En­de April Stich­wah­len nö­tig. (AFP)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.